gelungener Familienurlaub
© gosphotodesign, depositphotos.com

Wenn man mit der Familie verreisen möchte, freut man sich auf die anstehende gemeinsame Zeit und möchte auch genießen, entspannen und einfach mal abschalten. Das nehmen sich viele Familien vor, doch sehr oft kommt es vor, dass diese Absichten bereits bei der Anreise schnell vergessen sind, und vor allem auf Müttern lastet dann oftmals viel mehr, als sie eigentlich erwartet hätten, vor allem dann, wenn auch Babys oder Kleinkinder mit an Bord sind. Um dem vorzubeugen, kann schon allein eine gute Vorbereitung wahre Wunder bewirken. Befolgen Sie die folgenden Ratschläge, damit Ihr Familienurlaub nicht zu einem Horrortrip wird.

Seien Sie auf alles vorbereitet!

Sie stellen sich einen gemütlichen Strandurlaub vor, und möchten nur in der Sonne faulenzen, während Ihr Partner vielleicht vor hat, Abenteuertrips zu unternehme und Stadtrundgänge zu machen? Das sollten Sie unbedingt im Vorfeld miteinander absprechen, denn diese verschiedenen Vorstellungen sind genau die Auslöser, die während dem Urlaub zu Streitigkeiten führen können. So werden es weder Sie noch Ihr Partner oder Ihre Kinder genießen, denn wenn dicke Luft herrscht, wird sich kaum jemand der Familienmitglieder erholen können und Spaß haben. Des weiteren ist es auch wichtig, die Wünsche der einzelnen Mitglieder zu berücksichtigen und wenigstens einem von ihnen nachzugehen, damit alle zufrieden sind. Wenn Sie mit Ihren Kindern verreisen, müssen Sie an so fast alles denken, woran man nur denken kann. Es ist nicht nur wichtig, eine familienfreundliche Unterkunft zu finden, es muss darauf geachtet werden, dass auch die sonstigen Inhalte kinderfreundlich sind, und das es genügend Alternativen gibt. Dinge, die dazu zählen, sind etwa: Ist die direkte Umgebung kinderfreundlich? Sprich, gibt es in der Nähe genügend Spielplätze, Parks und sonstiges? Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in der Nähe und wie schnell kommt man zu ihnen? Gibt es vor Ort eine Kinderbetreuung? Fragen über Fragen, aber hat man sich erst einmal nach all dem ordentlich erkundigt, hat man vor Ort mehr Zeit zum Entspannen.

Wie vertreiben wir uns Fahrt- und/oder Reisezeiten?

Je nach Wünschen für den gemeinsamen Urlaub gilt es erst einmal festzulegen, ob es eine In- oder Auslandsreise wird. Bei Reisen innerhalb des Landes entscheiden sich die meisten Deutschen für das Auto als Reisemittel, vor allem, wenn kleine Kinder dabei sind. Die Vorteile dessen liegen klar auf der Hand: man kann nach Belieben anhalten und Päuschen machen, damit die Kinder sich die Beine vertreten können oder auch was essen. Natürlich kann man selbst entscheiden, wie viele und wie oft man Pausen macht, ist die Fahrt aber länger, dann sollten auf jeden Fall mehrere 15-Minütige Stopps eingeplant werden. Sie sollten immer kleine Knabbereien, Getränke und Spielsachen parat haben (übertreiben Sie es aber hiermit bitte nicht). Wenn sie 3-4 Spielzeuge mitnehmen, reicht das vollkommen aus. Auch sollte darauf geachtet werden, dass diese nicht zu kleinteilig sind, also keine Legosteine o.Ä. Sie sollten sich einfach in einem kleinen Rucksack oder einer Tasche verstauen lassen. Entscheidet man sich aber doch für Bus und Bahn, dann gilt es auch, im Voraus zu planen und sich richtig zu erkundigen. Das fängt schon damit an, nach Toiletten oder Wickelräumen auf dem Bahnhof oder Flughafen zu fragen und hört auf bei Themen wie Bordunterhaltung und der richtigen Wahl der Kleidung und Verpflegung für unterwegs.

Worauf ist bei der Unterkunft zu achten?

Wenn Sie es erst einmal geschafft haben, sich für ein Transportmittel zu entscheiden, dann steht die nächste und viel wichtigere Frage an. Welche Unterkunft ist richtig für uns? Grundsätzlich gilt, dass Ferienwohnungen sehr familienfreundlich sind. Sie bieten viel Raum und auch Privatsphäre. Der Nachteil aber, dass sie nur wenig Kontkt zu anderen Kindern bieten und es kein Unterhaltungsprogramm gibt, wie etwa in Hotels. Dieses bietet etwas mehr Erholung, da es auch eine Verpflegung hat. Es muss sich an die Hausregeln gehalten werden, aber dafür fallen alle Aufräum- oder Putzaufgaben weg, was die meisten Familienmitglieder sehr freuen wird.

Mit dem Flieger auf und davon

Wenn Sie sich für eine Flugreise entscheiden, dann sollten Sie Reiseziele wie etwa die Kanaren oder das Mittelmeer in Erwägung ziehen, einfach wegen der kurzen Flugzeiten. Frühbuchen ist hier das Stichwort. Bei den zahlreichen Airlines oder Portalen für Billigflüge können Sie sehr viele Angebote finden, die sicherlich Ihren Geldbeutel schonen werden. Erkundigen Sie sich aber auch da nach der Verpflegung für die Kleinsten an Bord, denn viele Fluganbieter bieten besondere Kindermenüs an, oder haben auch Spielzeug für Ihre Kleinsten an Bord.

TEILEN

Kommentar verfassen