Silvester verreisen
© piyato, despositphotos.com

Wer doch noch im letzten Moment dem Trubel von Silvester entfliehen möchte oder die Korken in einer ganz besonderen Umgebung knallen lassen will, muss sich jetzt beeilen.

Ob auf einem Kreuzfahrtschiff oder in einer der großen Metropolen das Feuerwerk zu bewundern, auf einer einsamen Skihütte in den Bergen sein eigenes Feuerwerk zu veranstalten – es gibt viele Arten den Jahreswechsel zu feiern. Die Tage um den Jahreswechsel herum sind beliebt, im Urlaubskalender zählen sie zur Hochsaison.

Das ist besonders schlecht für den Geldbeutel, den dementsprechend teuer sind die verschiedenen Reisemöglichkeiten. Wer nur über ein kleines Budget verfügt, sollte sich also keine Illusionen über einen günstigen Urlaub um Silvester herum machen. Schon im Juli oder August geben die ersten Reiseveranstalter ihre Angebote für Silvester heraus. Wer sich dann bereits für einen Urlaub entschieden hat, hat die größte Auswahl und kann sich die besten Angebote heraussuchen. Es ist keine gute Idee abzuwarten und die Entscheidung hinauszuschieben, da man kurz vor Silvester nur noch mit viel Glück ein günstiges Angebot bekommen kann. Die Veranstalter und Hotels rechnen mit der hohen Nachfrage und können sich leisten die Preise konstant zu halten.

Wer trotzdem einigermaßen günstig reisen möchte, sollte sich nach nicht so beliebten Urlaubszielen umschauen. Großstädte wie London, Amsterdam oder Rom sind Favoriten und dementsprechend müssen Besucher auch tief in die Tasche greifen. Die Unterkünfte in diesen Großstädten sind schnell ausgebucht, teilweise schon Monate im Voraus. Auch auf den kanarischen Inseln kann man nicht mehr auf einen Glückstreffer hoffen, da dort die Hotels über Silvester auch schnell ausgebucht sind.

Es muss nicht immer Paris sein!

Da Städte wie Kopenhagen, Madrid oder Prag nicht so hoch im Kurs stehen, kann man dort noch bis kurz vor Silvester fündig werden. Genauso wie die Hotels an der Costa Brava oder in der Türkei, die sich hauptsächlich auf den Sommer Tourismus konzentrieren und zu Silvester immer noch über ausreichende Kapazitäten verfügen.

Wer es ein bisschen exotischer mag, kann mit ein bisschen Glück noch Reisen nach Asien, Dubai oder Ägypten buchen. Aufgrund der unsicheren politischen Lage dieser Reiseziele, werden sie im Moment äußerst günstig angeboten.
Wenn Sie sich noch nicht sofort entscheiden können, ein ganz besonderer Tipp. Viele Reiseplattformen im Internet bieten Ihnen die Möglichkeit die Unterkünfte bis kurz vor dem Reisebeginn kostenlos zu stornieren. Sie können also ruhig mehrere Reisen buchen, bis sich eine noch günstigere Möglichkeit bietet. Viele Internetanbieter haben auch die Möglichkeit die Flüge und Unterkünfte zu kombinieren, sodass sie sich das optimale Programm zusammenstellen können.

Blind Bookings – für Mutige!

Für ganz besonders mutige gibt es die Blind Bookings, die man teilweise schon unter 100 € bekommt. Sie geben nur ihren Abflughafen an und die Art von Urlaubsziel. Mit Pech fliegen sie von Berlin nach Köln, mit ein bisschen Glück bekommen Sie aber auch die Gelegenheit Mailand oder Barcelona zu besichtigen. Die Portale bieten Ihnen verschiedene Kategorien, wie zum Beispiel Einkaufen, Schnee, Party und Kultur an. Bei den Hotels können Sie Merkmale wie Preis, Kategorie, Kundenbewertungen, Lage oder Ausstattung wählen. Das Reiseziel und das gebuchte Hotel bleiben aber bis zu dem vollständigen Abschluss der Buchung für den Kunden unbekannt. Über das Blind Booking lösen die Anbieter ihre Probleme um die Auslastung zu optimieren. Kunden können dabei teilweise bis zu 60 % Rabatt auf den Normalpreis bekommen. Als Kunde verzichtet man allerdings nicht auf sein Recht wenn Reisemängel auftreten. Im Falle von gravierenden Mängeln kann man an seinem Recht auf Preisminderung oder Schadensersatz Gebrauch machen.

Obwohl im Moment Kreuzfahrten besonders beliebt sind, kann man hier kurzfristig kaum noch Schnäppchen machen. Die meisten Reedereien haben zwar spezielle Silvesterangebote, werden aber meistens schon Monate im Voraus gebucht. Spontan bekommt man hier fast keinen Platz mehr, genauso wie in den beliebten Skihütten in den Bergen. Diese sind teilweise Jahre im Voraus ausgebucht, da das Angebot sehr begrenzt ist.

Last Minute Angebote nutzen

Wenn Sie sich also noch kurzfristig für einen Silvesterurlaub entschieden haben, dann sollten Sie sich im Internet auf den last Minute Seiten umschauen und sich über die momentanen Angebote informieren. Solange Sie keine festen Ziele haben, können Sie vielleicht noch günstige Angebote in Deutschland oder im Ausland finden.

Eine Alternative können immer noch Anbieter wie Arbnb sein, die Privatwohnungen für die Feiertage vermieten. Zwar steigen auch hier die Preise über Silvester an, sie sind aber beliebte Ausweichmöglichkeiten für die teuren Hotels. Dort können Sie bei lokalen Gastgebern in mehr als 190 Ländern günstig Unterkünfte mieten. Dort gibt es manchmal die interessantesten Reiseziele und viele Möglichkeiten neue Länder und ihre Bewohner näher kennen zu lernen. Nicht nur zu Silvester eine außergewöhnliche Alternative. Wir wünschen Ihnen jetzt schon einmal einen guten Rutsch!

Kommentar verfassen