Tipps gegen Langeweile für die ganze Familie

Wenn man ein Wochenende mit der Familie verbringt, hat man meistens keine Zeit alles unter einem Hut zu bringen. Der Haushalt muss gemacht werden, die Kinder und der Partner benötigen Aufmerksamkeit, man möchte sich dann auch noch bei Freunden und der Familie melden, außerdem gibt es noch das Projekt, das man ewig lange schon vor sich hergeschoben hat, man braucht auch einen Moment zur Erholung und Zeit für sich selbst.

Durch das Coronavirus und die soziale Distanzierung findet für die Meisten das komplette Gegenteil statt. Man hat auf einmal sehr viel Zeit im Haus und weiß nicht, was man mit dieser Zeit und Situation machen soll und ist eventuell sogar auch gelangweilt.
Wir wollen Ihnen im Nachfolgenden Tipps gegen Langeweile für die ganze Familie geben, denn jetzt haben Sie sehr viel Zeit, die Sie sinnvoll nutzen können.

Tipps für die Kinder

Die Kindergärten und Schulen sind geschlossen, sodass die Kinder nun zu Hause sind und je jünger die Kinder sind, desto mehr Unterhaltung bedürfen sie. Viele Eltern sind damit überfordert und überfragt, denn neben der Schule kann man die Kinder auch nicht mehr zum Spielen mit anderen Freunden schicken oder beim Sport- oder Klavierunterricht absetzen.
Kinder sind sehr aktiv und kreativ und diese Kreativität können Sie hier gut nutzen. Kinder können eine Geschichte schreiben, ein Buch lesen, ein neues Bild für das Wohnzimmer malen, Ihnen beim Kochen oder Backen helfen und wenn sie ihre Freunde vermissen, können die Eltern Video-Anrufe für die Kleinen organisieren. Dadurch bleiben sie im Kontakt mit ihren Freunden und tauschen Erfahrungen aus, die sie in der Quarantäne gemacht haben. Dies kann sehr wertvoll sein und ihnen im Umgang mit der Situation helfen. Denn auch die Kinder werden den drastischen Wechsel spüren und nicht immer glücklich darüber sein, auch wenn sie sonst immer jammern, wenn es morgens zum Kindergarten oder zur Schule gehen soll. Weiterhin können sie neue Qualitäten erlernt, die im Haushalt oder sogar für die Schule beziehungsweise für den Kindergarten hilfreich sein können. Online kann man viele Lernprogramme finden, mit denen die Kinder mit Spaß lernen können.

Tipps für die Erwachsenen

Während der Quarantäne können Eltern mehr entspannen und es langsamer angehen, da weniger oder sogar gar kein Druck von der normalen Arbeitsroutine ausgeht. Alles was normalerweise im Alltag liegen bleibt oder erst mit großer Verzögerung wahrgenommen wird, kann jetzt zur Priorität gemacht werden. Jeder hat irgendwo ein Buch herumfliegen, das eventuell schon begonnen wurde aber durch den hektischen Alltag in Vergessenheit geraten ist. Nun hat man Zeit alten Hobbies aus der Kindheit, Jugend oder Studentenzeit nachzugehen. Da wird es den einen oder anderen Maler, Koch, Sportler, Yogin, Filmkritiker, Autor, Blogger, Mechaniker, Gärtner, Pianist, GItarrist, Sänger usw. geben. Hören Sie in sich hinein und finden Sie, was Sie schon immer begeistert hat. Außerdem können auch Sie neue Qualitäten erlernen, die Sie schon immer faszinierten. Online kann man zahlreiche Kurse für Online-Marketing, Video- und Fotobearbeitung, Programmierung, Grafikdesign, Texter, koch, Musiker etc. finden. Oder vielleicht möchten Sie auch Ihre Sprachkenntnisse verbessern oder eine neue Sprache lernen. Was könnte Sie im Alltag oder Job weiterbringen? Die Antwort darauf ist Gold wert und wird Ihnen zeigen, wie Sie Ihre neu gewonnene Zeit am besten nutzen können. Eventuell stehen noch andere Projekte aus, die Sie nun endlich angehen können. Ob es die Rumpelkammer ist, die endlich aufgeräumt werden kann oder der Papierstapel im Arbeitszimmer, der endlich in Ordnung gebracht werden kann oder die befleckte Wand, die nun endlich gestrichen werden kann oder der Urlaub, der nun endlich geplant werden kann, es gibt immer etwas, das Sie nicht schon längst erledigt haben, weil die Zeit fehlte. Nun haben Sie die Zeit für diese ausstehenden Projekte. Sie werden sich danach gut fühlen.

Tipps für die ganze Familie

In der Hektik des Alltags hat man meist wenig Zeit für und mit der Familie. Die Zeit vergeht schnell und dann sind die Kinder plötzlich schon von zu Hause ausgezogen. Dabei gibt es so viele Dinge, die man mit der ganzen Familie unternehmen kann. Die Rede ist nicht nur von Filmabenden. Ihr könnt, wie in guten alten Zeiten, die Brett- und Kartenspiele rausholen und einen Spieleabend mit leckeren Snacks, die ihr gemeinsam vorbereitet habt, veranstalten. Falls keine Karten oder Brettspiele vorhanden sind, kann man Scharade oder “Wer ist Wer” spielen. Man kann gemeinsam fangen spielen, Sport treiben, Kochen, mit halb leeren Wasserflaschen Kegeln, Foto- oder Dia-Abende veranstalten oder die Familie anrufen. Als Eltern kann man sich auch manchmal auf die Spiele der Kinder einlassen, die üblicherweise kreativer sind als ihre Eltern. Wichtig ist, dass ihr gemeinsam als Familie Spaß habt, Verständnis füreinander und für eure Bedürfnisse zeigt, die Zeit miteinander wertschätzt und viel Raum für Kreativität laßt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Empfohlen

Kommentar

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Aktuell

Schnell schwanger werden: 10 Tipps für den Babywunsch

Glückwunsch! Sie haben sich also entschieden, Ihre Familie um ein weiteres Mitglied zu erweitern! Sicherlich möchten Sie nun wissen, wie Sie am schnellsten schwanger...

Kinderspiele für Draußen: Unsere 8 Ideen

Endlich ist der Sommer nicht mehr weit, und unsere Kinder können sich wieder etwas mehr im Freien bewegen. Besonders in den Ferien macht sich...

Hilfe bei häuslicher Gewalt

Durch das Coronavirus bleiben Familien zu Hause, die meisten Geschäfte sind geschlossen und eventuell kommen Existenzängste hinzu. In nicht jeder Familie führt dies zu...