weihnachtskranz
© OlgaPink, depositphotos.com

Die Tage werden länger, die Temperaturen sinken. Aber nicht nur das sind die ersten Anzeichen dafür, dass nun der Winter begonnen hat und die besinnliche Adventszeit vor der Tür steht. In den Geschäften glitzert und funkelt es vor lauter Weihnachtschmuck.

Schon lange bevor die Vorweihnachtliche Zeit beginnt, wird der Kunde mit angebotenen Weihnachtsartikel überhäuft. Adventskränze leuchten in allen Farben. Ob es sich um traditionelle Adventskränze handelt oder um moderne. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Vielfalt dieser Angebote macht es dem Kunden nicht einfach, sich für einen Adventskranz zu entscheiden. Es wird nach etwas individuellem gesucht, das nicht beim Nachbarn zu finden ist.

Dann soll der Adventskranz farblich zur Wohnzimmereinrichtung passen und sich mit dem Wohnstil integrieren. Kinderreiche Familien achten darauf, ob sich die Dekoration auf dem Adventskranz nicht löst. Naturbewusste Personen suchen nach einem dekorativen Kranz, der bei seiner Herstellung die Natur nicht belastet hat. Ältere Menschen bevorzugen ein kleineres Gesteck, dass nur mit einer Kerze dekoriert ist. Die Liste der Vorstellungen des perfekten Adventskranzes nimmt kein Ende. Hinzu kommen noch die preislichen Unterschiede. Der Adventskranz, der ideal wäre ist meistens zu kostspielig. Und die Kränze, die in das Budget passen, treffen nicht den Geschmack.

Mit geringem Aufwand können Sie sich einen Adventskranz anfertigen, der Ihren Ansprüchen entspricht. Beginnen Sie die Adventszeit ohne viel Aufwand, ohne stressigem Suchen in den Geschäften und in aller Gemütlichkeit Zuhause mit einem Bastelabend, an dem Sie Ihren Adventskranz kreieren.

Das Nützliche mit dem Gesunden verbinden!

Machen Sie einen Spaziergang im Wald und sammeln Sie Tannenzapfen. Daraus lässt sich ein natürlicher Adventskranz fertigen. Zuerst verbinden Sie immer je drei Zapfen miteinander. Am besten eignet sich dünner Blumendraht dazu. Der ist leicht biegsam und lässt sich gut verarbeiten. Achten Sie darauf, dass die Tannenzapfen ungefähr die gleiche Größe haben. Aus diesen Zapfengruppen formen Sie nun einen Kreis, indem Sie eine Tannenzapfengruppe nach der anderen ebenfalls mit dem Blumendraht verbinden. Da bei dieser Art von Kranz die Kerze in der Mitte steht, bleibt Ihnen genügend Platz, den Adventskranz nach Ihrem Geschmack zu dekorieren. Kleine Weihnachtskugeln, Schleifen, farblich besprühte Tannenzapfen oder kleine Tannenzweige eignen sich sehr gut dafür und lassen sich mit Blumendraht leicht anbringen.

Nicht jedem steht ein Wald zur Verfügung, um Material für einen Adventskranz zu besorgen. Aus einem Styroporkranz und etwas Wolle zaubern Sie im Handumdrehen einen feierlichen Kranz, der in der Mitte Ihres Tisches stehen wird. Dazu wird der Kunstkranz fest mit der Wolle umwickelt. Sie können mit diesem Arbeitsvorgang dem Kranz sofort eine farbliche Unterteilung zukommen lassen. Dieses wird die spätere Dekoration untermalen. Lassen Sie beim Dekorieren Ihrer Fantasie freien Lauf. Gehäkelte Blumen oder Figuren unterstreichen die einmalige Gestaltung Ihres Kranzes. Sparen Sie nicht mit Schleifen, die farblich mit dem Untergrund des Kranzes harmonieren. Mit Hilfe aufsteckbarer Kerzenleuchter bringen Sie die längeren, schlanken Kerzen an, die am jedem Adventssonntag scheinen werden.

Anstatt den Styroporkranz mit Wolle in einen Adventskranz zu verwandeln, geben mit Silikon aufgeklebte Weihnachtskugeln diesem einen wunderschönen Glanz. Beginnen Sie auf der Außenseite des Kranzes mit den größten Kugeln, die Ihnen zur Verfügung stehen. Geben Sie einen Punkt Silikon auf die Kugel und drücken Sie diese einfach an die entsprechende Stelle des Kranzes. Achten Sie darauf, dass die Kugeln zur Mitte hin immer kleiner werden, damit eine etwas dickere Kerze in dieser noch Platz findet. Mit einer größeren Schleife, die mit einem Draht neben die Kerze gesteckt wird, wirkt der Adventskranz noch feierlicher.

Der Duft von Weihnachten in den eigenen vier Wänden!

Mögen Sie den Duft von Tannennadeln in Ihrem Wohnzimmer? Dann holen Sie sich diesen bereits in der Adventszeit mit dem traditionellen Adventskranz in Ihr Haus. Tannenzweige erhalten Sie in jeder Gärtnerei. Vielleicht wächst in Ihrem Garten sogar ein, von der Sie die benötigten Zweige abschneiden können. Diese Zweige schneiden Sie auf ca. 15 cm zu und legen sie dem Uhrzeigersinn entsprechend auf einen Strohkranz. Jeder einzelne Zweig wird mit zwei Stecknadeln befestigt. Drücken Sie die Tannen etwas an und stecken Sie abstehende Zweige mit weiteren Nadeln fest. Nachdem Sie die Kerzenhalter befestigt haben, können Sie mit dem Dekorieren des Adventkranzes beginnen. Legen Sie zuerst Zapfen, Nüsse, kleine Baumrindstücke und Vanilleschoten in Position, bevor Sie diese mit Hilfe von Stecknadeln befestigen. Legen Sie den fertigen Adventskranz auf einen großen Teller und füllen Sie die Mitte nach Belieben mit weihnachtlichen Süßigkeiten und Nüssen.

Nehmen Sie sich die Zeit und basteln Sie sich selber einen Adventskranz. Somit können Sie ihre Ideen und Vorstellungen verwirklichen und genießen nach getaner Arbeit Ihren Adventskranz, den es nur bei Ihnen zu Hause zu sehen gibt.

TEILEN

Kommentar verfassen