verliebt in freundin partner
© photographee.eu, depositphotos.com

Verliebt sein ist ein herrliches Gefühl, allerdings nicht dann, wenn es sich um den Mann der besten Freundin handelt. Diese Liebe zwingt Lügen auf und droht nicht nur Freundschaften, sondern auch ganze Familien zu zerstören. Wenn sich der Partner der besten Freundin zu mehr als nur einem Freund entwickelt, dann wird diese Liebe zu einem großen Problem. Der Kampf Herz gegen Gehirn geht meistens nur in Hollywood mit einem Happy End aus.

Gefühle in der Zwickmühle – ist es wirklich Liebe?

Verliebt in den Partner der besten Freundin hat nicht in jedem Fall etwas mit Liebe zu tun. Häufig strahlt der Partner einfach nur mehr Ruhe aus als gewohnt oder wirkt aus irgendeinem Grund viel attraktiver als üblich. Stress mit dem eigenen Partner, mit der Familie und auf dem Arbeitsplatz macht uns besonders anfällig für bestimmte Situationen. Kein Wunder also wenn einem plötzlich die Augen aufgehen und wir uns beim fremden Partner auf einmal wunderbar geborgen und aufgehoben fühlen. Diese Gefühle werden allerdings viel zu oft mit Liebe verwechselt, weshalb man die Empfindungen in so einem Fall erst einmal gründlich analysieren sollte.

An der Reaktion des Freundes merkt man schnell, wie dieser über diese Situation denkt und ob er überhaupt die gleichen Gefühle aufbringt oder nicht. Ist das nicht der Fall, dann kommt man in der Regel auch schnell über das verliebt sein weg, schlimmer ist es, wenn der Partner der besten Freundin die Gefühle erwidert.

Ich liebe den Mann meiner besten Freundin, und jetzt?

Auf jeden Fall ist es sehr wichtig sich die nächsten Schritte genau zu überlegen, da man in diesem Fall natürlich weit mehr als nur den Bruch einer Freundschaft in Kauf nimmt. Gelegentlich kann es sich dabei auch um eine Schwärmerei handeln, die schon nach wenigen Wochen von alleine wieder vergeht.

Ist man sich allerdings absolut sicher, dass man nicht mehr in der eigenen Beziehung weiterkommt, dann ist es notwendig eine klare Entscheidung zu fällen. Die eigene Partnerschaft muss dann erst einmal konsequent beendet werden, damit man frei ist den nächsten Schritt entweder mit dem Partner der besten Freundin zu tun, oder mit einem anderen Mann. Selbstverständlich ist das kein einfacher Fall, wenn Kinder da sind. Es ist deshalb sehr wichtig an alle Konsequenzen dieser Liebe zu denken und jeden einzelnen Schritt gut zu analysieren. Oft ist Abwarten erst einmal die einzige Lösung, bevor man übereilt die eigene Partnerschaft zum Scheitern verurteilt.

Es kann allerdings auch vorkommen, dass der Partner der besten Freundin die beste Wahl ist, da man sich in der Regel schon jahrelang kennt und deshalb die Beziehung auf gegenseitiges Vertrauen und Geborgenheit aufgebaut ist. Man braucht sich nichts mehr vormachen und typische Streitfragen wie Eifersucht oder andere Streitgründe sind in vielen Fällen davon ausgeschlossen.

Kann man mit der getroffenen Entscheidung leben?

Egal für was man sich letztendlich entscheidet, das Leben geht auf jeden Fall erst einmal weiter. Wenn wir erkennen können wie sich der Partner der besten Freundin entscheidet und wie fair oder unfair er dann zu unserer Freundin ist, dann gibt uns dieses Verhalten weitere Aufschlüsse ob wir einen Fehler machen wenn das Tabu gebrochen wird, oder nicht. Wir können dann immer noch die Bremse ziehen wenn wir Zweifel haben.

Fest steht auf jeden Fall, dass wir weit mehr als nur eine enge Freundin verlieren werden, da sich sicherlich der Freundeskreis durch diese Entscheidung ebenfalls distanzieren wird. Wenn wir glauben, dass wir damit ohne weiteres leben können und um unser Glück kämpfen möchten, dann gibt es in diesem Fall auch nicht mehr viel zum überlegen, noch dazu wenn uns der Partner der besten Freundin bei diesem Kampf zur Seite steht und man gemeinsam um neues Liebesglück kämpft.

Mit der Zeit relativieren sich die Folgen dann auch von Alleine, da jeder erst einmal Zeit braucht um das Verhalten und die getroffenen Entscheidungen zu verstehen. Es ist oft viel schlimmer, wenn man sich mit einer gegebenen Situation so einfach abfindet und sich dann ein Leben lang Vorwürfe macht, nicht gehandelt zu haben.

Es gibt kein Patentrezept wenn man in den Partner der besten Freundin verliebt ist. Das beste Mittel ist erst einmal abwarten und sich gegebenenfalls auch mit anderen Sachen zu beschäftigen, so dass man nicht ständig über dieses vorhandene Tabu grübeln muss. In vielen Fällen verschwinden die Gefühle auch wieder von alleine und stellen sich als Schwärmerei heraus.
Sollte das nicht der Fall sein, dann müssen die möglichen Konsequenzen gut analysiert werden. Es liegt dann an jeder Frau selbst ob sie eine Kämpfernatur ist und den Mut aufbringt, sich mit dieser Situation abzufinden und ob der Partner der besten Freundin den Aufwand und die Probleme überhaupt wert sind, die in Zukunft auf beide zukommen.

Kommentar verfassen