stopp kein kind
© Maximkostenko, depositphotos.com

Was tun wenn man selbst sich sehnlichst ein Kind wünscht, dies für den Partner aber nicht in Frage kommt?

Sie haben schon dutzende Male mit Ihrem Partner darüber gesprochen. Sie wünschen sich unbedingt Kinder, aber er kann sich ein Leben mit Kindern nicht vorstellen. Seine Entscheidung scheint endgültig. Dies kann ein großer Schock sein. Vor allem wenn die Beziehung sonst perfekt scheint und er eigentlich der ideale Partner für Sie ist. Dann will man einfach nicht akzeptieren, dass man in solch grundlegenden Fragen der Lebensplanung so unterschiedliche Vorstellungen hat.

Es ist besser, sich über solche Dinge früh klar zu werden, um dann daraus die Konklusion zu schließen, dass Ihr Partner und Sie langfristig keine gemeinsame Zukunft haben

Die Entscheidung ein Kind zu bekommen sollte man als Paar gemeinsam treffen

Seinen Partner zu einem Kind zu zwingen und emotional zu erpressen mit Sätzen wie: „Wenn du kein Kind mit mir willst, dann verlasse ich dich.“ ist wirklich keine gute Idee. Wenn Ihr Partner sich bei seiner Entscheidung keine Kinder zu wollen sicher ist, dann ist das so. Vielleicht bleibt er kurzzeitig bei Ihnen, aber im schlimmsten Fall werden Sie von ihm in der Schwangerschaft verlassen. Seine Entscheidung keine Kinder zu wollen, ist eine Entscheidung, die ihm zusteht und die Sie respektieren sollten.

Auf keinen Fall sollten Sie versuchen, ohne sein Wissen schwanger zu werden. Zum Beispiel indem Sie verschweigen, dass Sie die Pille nicht mehr nehmen, in der Hoffnung, dass er seine Meinung schon ändern wird, wenn das Kind erst mal da ist. So verspielen Sie in einer Partnerschaft jegliches Vertrauen und die Basis, die nötig ist, um gemeinsam Kinder groß zu ziehen. Ihr Partner wird sich zu Recht hintergangen und betrogen fühlen. Mit dieser Vorgehensweise würde man auch einem Kind keinen Gefallen tun, das dann eventuell vom Vater abgelehnt wird. Respektieren Sie also die Entscheidung des Partners, denn jeder hat das Recht, über seine Lebensplanung zu entscheiden.

Nicht immer ist seine Entscheidung endgültig

Finden Sie heraus, warum Ihr Partner keine Kinder will. Es besteht die Möglichkeit, dass sich Ihr Partner einfach noch nicht reif für Kinder fühlt. In dem Fall braucht man viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Eventuell ändert Ihr Partner seine Meinung mit der Zeit und fühlt sich irgendwann der Vaterrolle gewachsen. Es ist wichtig, dass er merkt, dass Sie seinen Wunsch respektieren ohne gleichzeitig Ihren eigenen Wunsch aufzugeben. Setzen Sie Ihren Partner nicht zu sehr unter Druck. Sie sollten offen mit Ihrem Partner über Ihren Kinderwunsch sprechen, ohne es allerdings zum Dauerthema zu machen.

Männer sind oft unsicher, ob sie der Vaterrolle gewachsen sind. Sie können versuchen, ihm seine Sorgen und Ängste zu nehmen, indem Sie ihm versichern, dass er bestimmt ein toller Vater wird und dass kein Elternteil perfekt ist. Viele Männer haben Angst vor der Verantwortung, die auf sie zukommt. Hier könnten Sie ihm klar machen, dass sie zu zweit das schaffen werden, wie die meisten Eltern auch.

Manchmal ist der Grund, warum ein Mann keine Kinder möchte, auch dass er selbst als Kind schlechte Erfahrungen mit seinen Eltern gemacht hat und nun große Angst hat, dieselben Fehler bei seinem Kind zu wiederholen. Hat ein Mann beispielsweise als Junge einen gewalttätigen Vater, dann hat er unbewusst oft Angst dieses Verhaltensmuster an sein Kind weiterzugeben. Diese Angst ist verständlich und eventuell auch begründet, daher sollten Sie sie ernst nehmen.

Oft entscheidet sich der Partner aber gegen Kinder, weil er sich für sich einfach ein anderes Lebensmodell wünscht und er frei und ungebunden leben möchte. Auch diesen Wunsch muss man respektieren. Dass Ihr Partner keine Kinder mit Ihnen will heißt nicht automatisch, dass er Sie nicht genug liebt, sondern einfach, dass ihn ein Leben ohne Kinder glücklicher macht.

Baby oder Traummann?

Kinder zu bekommen ist eine Entscheidung, die wohl überlegt sein muss und die man als Paar gemeinsam trifft. Wenn man sich nicht einigen kann und als Paar unterschiedliche Vorstellung der Lebensplanung hat und sich sicher ist, dass man diese Meinung auch nicht ändern wird, dann sollte man sich besser so früh wie möglich trennen. Sonst bedeutet das, dass ein Partner seinen Lebenswunsch aufgeben muss.

Eine Partnerschaft einzugehen, in der Hoffnung, dass der andere seine Meinung schon irgendwann ändern wird, ist riskant.

Eine Entscheidung zwischen Ihrem Traummann und einem Baby ist unendlich schwer.

Wenn Sie aber fühlen, dass Sie ohne Kinder auf keinen Fall glücklich werden könnten, Ihr Partner aber keine Kinder möchte, dann sollten Sie eine Trennung in Erwägung ziehen, damit Sie nicht irgendwann bereuen, im Leben die falschen Entscheidungen getroffen zu haben. Sie sollten sich fragen, ob Sie besser damit leben könnten mit Ihrem Partner ohne Kinder zusammenzuleben oder sich von Ihrem Partner zu trennen und eventuell mit jemand anderem ein Kind zu bekommen.

 

 

TEILEN

Kommentar verfassen