allzweckmittel zitrone
© elvinstar, depositphotos.com

Eine Limonade? Oder einen Spritzer auf den Salat? Hätten Sie gedacht, dass man die Zitrone für mindestens 30 weitere Zwecke verwenden kann? Linderung der Halsschmerzen oder das Putzen von Oberflächen in der Küche gehören dabei noch zu den einfacheren Dingen. Wenn Sie die anderen alle auch lesen, werden Sie in Zukunft immer Zitronen im Haus haben!

So können Sie die Zitrone auf vielfache Weise verwenden:

  1. Als Erfrischer für den Kühlschrank: Unangenehme Gerüche im Kühlschrank lassen sich mit Hilfe einer Zitrone auf einfache Weise verbannen. Tunken Sie einen Schwamm in etwas Zitronensaft und lassen ihn einige Stunden im Kühlschrank stehen. Natürlich sollten Sie aus dem Kühlschrank zuvor alles entfernen, was ein zweifelhaftes MHD hat und die unangenehmen Gerüche verursachen könnte.
  2. Gegen Bluthochdruck: Zitronen enthalten Kalium, welches sehr erfolgreich im Kampf gegen den Bluthochdruck ist.
  3. Gibt dem Gemüse seine Farbe zurück: Angeschnittenes Gemüse einfach mit einigen Tropfen Zitronensaft beträufeln – das wird verhindern, dass das Gemüse braun oder labbrig wird.
  4. Wirkt sich auf die mentale Gesundheit aus: Zitronenwasser kann die Stimmung heben und Symptome der Depression und des Stress lindern. Die Zitrone wird Sie schnell erfrischen und Ihnen die nötige Energie zurück verleihen.
  5. Hilft bei Atemwegsbeschwerden: Zitronen können den Schleim in den Lungen verdünnen, Ihnen helfen, leichter zu atmen und auch bei Personen, die an Asthma leiden, eine Linderung der Symptome hervorrufen.
  6. Beim Vorbeugen gegen Nierensteine: Täglicher Konsum einer Zitrone oder Zitronenwassers kann die Bildung von Zitraten begünstigen, also den chemischen Verbindungen, die bei der Prävention von Nierensteinen eine große Rolle spielen.
  7. Im Kampf gegen Insekten: Sie müssen keine teuren Insektensprays oder andere Mittel kaufen, um die Insekten aus der Küche fernzuhalten. Reiben Sie einfach einige Stellen mit einer Zitrone ein, wie etwa den Türgriff oder die Fenstergriffe.
  8. Beim Kampf gegen das vorzeitige Altern: Eine Zitrone kann die Produktion freier Radikale reduzieren, die für das Altern der Haut und Hautschäden verantwortlich sind.
  9. Gegen Infektionen: Dank ihrer antibakteriellen Wirkung kann Zitronenwasser Infektionen des Rachens besiegen. Einfach mehrmals am Tag etwas Zitronenwasser gurgeln.
  10. Entfernen allgemeiner unangenehmer Gerüche: Wenn der Müll beginnt, einen unangenehmen Geruch um sich zu verbreiten, benutzen Sie Zitronenschale und legen sie unter den Müllbeutel.
  11. Salatblätter „auffrischen“: Schmeißen Sie Salatblätter nicht weg, die nicht wirklich knackig sind. Gießen Sie Wasser in eine Schüssel und tröpfeln etwas Zitronensaft hinein. Legen Sie die Salatblätter in die Schüssel und für eine Stunde in den Kühlschrank. Trocknen Sie nach der Stunde die Blätter gut ab.
  12. Dunkle Flecken auf der Haut aufhellen: Um diese aufzuhellen können Sie die Stellen direkt mit Zitronensaft einreiben. Lassen Sie es 15 Minuten einwirken und waschen die Stelle dann ab. Das ist eine sehr effiziente Weise, um unerwünschte Braune Flecken loszuwerden.
  13. Strähnen aufhellen: Wenn Sie auf natürliche Weise Ihre Strähnen auffrischen möchten, dann vermischen Sie Zitronensaft mit Wasser im Verhältnis 1:3. Waschen Sie sich damit die Haare und trocknen Sie. Wenn Sie schnellerer Ergebnisse möchten, dann wiederholen Sie den Vorgang einmal täglich über einen Zeitraum von einer Woche.
  14. Die Nägel und das Nagelbett stärken: Vermischen Sie den Saft einer halben Zitrone mit einer Tasse warmen Wassers und tunken Sie Ihre Fingerspitzen 5 Minuten lang rein. Mit der Zitronenschale können sie die Nägel polieren.
  15. Mitesser bekämpfen: Mitesser werden Sie einfach mithilfe von einer Zitrone los. Waschen Sie sich täglich das Gesicht mit Zitronenwasser und ihr Teint wird sich schon in einigen Tagen verbessern.
  16. Den Atem auffrischen: Vermischen Sie Wasser und etwas Zitronensaft und spülen Sie damit die Mundhöhle aus. Die Säure wird den pH-Wert ausbalancieren und Bakterien vernichten, die den schlechten Atem verursachen. Waschen Sie nach einigen Minuten mit einfachem Wasser aus, da die Zitrone den Zahnschmelz angreifen kann.
  17. Gegen Schuppen: Massieren Sie Ihre Kopfhaut mit 2 Löffeln Zitronensaft und spülen dann mit Wasser aus. Vermischen Sie dann einen Löffel Zitronensaft mit einer Tasse Wasser und waschen sich damit die ganzen Haare. Wiederholen Sie den Vorgang täglich, bis die Schuppen verschwunden sind.
  18. Flecken auf Marmor entfernen: Flecken auf dem Marmor sind sehr oft nur sehr schwer wegzubekommen. Halbieren Sie eine Zitrone und reiben mit ihr den Marmor ein. Tun Sie dies aber nicht oft, weil die Säure den Marmor sonst beschädigen kann. Nachdem Sie ihn mit der Zitrone eingerieben haben, wischen Sie mit kaltem, klaren Wasser nach.
  19. Raue Ellbogen geschmeidig machen: Es reicht hierbei, eine Zitrone zu halbieren und die Ellbogen jeweils in sie rein zu drücken, für etwa 10 Minuten. Wiederholen Sie den Vorgang zwei Mal in der Woche.
  20. Kopfschmerzen: Zitronensaft vermischt mit einigen Löffeln heißen Tees eignet sich hervorragend gegen Kopfschmerzen oder einen Kater.
  21. Motten: Sie können in den Schrank einige Zitronenscheiben legen. Sie werden die Motten fernhalten und dem Schrank von innen einen angenehmen Geruch verleihen.
  22. Desinfektion von Wunden und Kratzern: Die Blutung kann mithilfe von Zitronensaft angehalten werden und die Wunde gleichzeitig desinfiziert. Sie können eine Mullbinde in Zitronensaft tauchen und sie fest auf die Wunde drücken.
  23. Zum Bleichen empfindlicher Textilien: Es sind hier keine chemischen Mittel von Nöten, wenn doch auch eine Zitrone reicht. Ein Wasserbad mit Zitronensaft und Natron machen, das Textil für mindestens eine halbe Stunde vor dem Waschen hineinlegen.

Kommentar verfassen