routine im bett
© dteurope, depositphotos.com

Je länger Paare zusammen sind, desto mehr schleicht sich Routine in den Alltag ein. Anfangs war alles aufregend, mit den Jahren gleichen sich die Tage mit dem Partner immer mehr und man muss darauf achten, dass keine Langeweile entsteht und dass sich Partner gegenseitig nicht mehr wahr nehmen und nur noch nebeneinander her leben.

Liebe ist wie ein Feuer, dessen Flammen man immer wieder anfachen muss. Alle Paare laufen nach der anfänglichen Verliebtheit Gefahr, dass sie irgendwann vom Alltag eingeholt werden. Liebe und Leidenschaft für einander gehen verloren, wenn man sich keine Mühe gibt.

Lassen Sie sich nicht gehen

Nach einigen Jahren Beziehung lassen sich viele Menschen immer mehr gehen. Als Frau verschiebt immer wieder den Friseurtermin oder die Epilation und nimmt sich keine Zeit zum Schminken oder für ein schönes Outfit und als Mann fühlt man sich zuhause in seinem Jogginganzug vor dem Fernseher wohl. Um die Leidenschaft in einer Partnerschaft zu erhalten, ist es aber wichtig sich Mühe zu geben, dem anderen zu gefallen und ihn immer wieder zu erobern. Seien Sie sexy, ziehen Sie sich verführerisch an, schminken Sie sich oder machen Sie Sport. Das stärkt auch Ihr Selbstbewusstsein. Wenn Sie sich wieder schön und sexy fühlen, ändert sich auch Ihr Verhalten Ihrem Partner gegenüber und Sie haben Spaß daran, ihm zu gefallen und ihn zu verführen.

Alltagsroutine, Stress im Job und Müdigkeit führen dazu, dass Paare mit der Zeit immer weniger Sex haben. Aber gerade regelmäßiger Sex ist wichtig um Leidenschaft in einer Partnerschaft aufrecht zu erhalten. Nehmen Sie sich also regelmäßig eine romantische Auszeit zu zweit. Bringen Sie sich dafür vorher etwa mit dem richtigen Outfit oder mit romantischer Musik in Stimmung.

Verbringen Sie auch ohne einander Zeit

Routine schleicht sich auch ein, wenn man jede Minute in der Freizeit zusammen verbringt, jeden Abend zusammen vor dem Fernseher hockt, ohne sich wirklich gegenseitig wahrzunehmen. Man hört sich nicht mehr zu und hat sich wenig zu sagen. Dagegen hilft wenn man auch mal ohne seinen Partner Zeit verbringt. Mit Freunden abends ausgeht, während er beim Sport ist oder umgekehrt. Gönnen Sie sich Zeit für einen Kinobesuch mit einer Freundin, einen Yoga-Kurs, einen Tanzkurs mit der Freundin oder einen Theaterabend. Wenn Sie nicht jede freie Minute zusammen verbringen, sondern auch einen getrennten Freundeskreis und Interessen haben, ist es umso schöner wenn man sich wiedersieht und einander wieder etwas zu erzählen hat. Die Zeit, die man dann miteinander verbringt, wird man viel mehr wertschätzen. Wenn Sie sich Zeit nur für sich gönnen, fühlen Sie sich auch besser.

Überraschen Sie ihren Partner

Überraschen Sie sich gegenseitig von Zeit zu Zeit. Hin und wieder ein kleines Geschenk, zum Beispiel ein Buch von dem er neulich erzählt hat oder ein Parfüm von dem Sie neulich geschwärmt hat. Nicht das Geschenk selber zählt, sondern die Absicht, dem anderen eine Freude zu bereiten und die Aufmerksamkeit für Ihren Partner. Kleine Überraschungen wie Blumen oder ein besonders tolles Essen, sind eine nette Geste, dem anderen zu zeigen, dass er einem wichtig ist und dass man an ihn denkt.

Kleine Nachrichten im Laufe des Tages, sind auch eine schöne Möglichkeit, dem anderen zu zeigen, dass man sich darauf freut, ihn abends wiederzusehen. Wenn man nicht zusammen aufsteht oder zur selben Zeit das Haus verlässt, kann man dem anderen eine Freude machen, indem man ihm kleine Zettel hinterlässt. Über kleine Post-it-Nachrichten oder SMS wie „Hab einen tollen Tag.“ oder „Ich freu mich auf heute Abend.“  freut sich jeder. Wer morgens von seinem Partner schon einen schönen Tag gewünscht bekommt und gesagt kriegt, dass man geliebt wird, für den geht der Tag schon gut los und der freut sich umso mehr darauf seinen Partner abends wiederzusehen. Sagen Sie Ihrem Partner regelmäßig was er Ihnen bedeutet. Überraschen Sie Ihren Partner auch mal mit einer Restaurantreservierung oder mit Karten für einen Kinofilm. Gönnen Sie sich von Zeit zu Zeit einen wunderschönen romantischen Abend, mit einem besonderen Abendessen bei Kerzenschein, statt wie gewöhnlich vor dem Fernseher zu essen. Oder holen Sie Ihren Partner vom Büro ab, organisieren Sie vorher einen Babysitter und stellen ihn vor vollendete Tatsachen mit Theaterkarten oder einem Besuch in seinem Lieblingsrestaurant.

Gemeinsame Projekte sind wichtig

Im Laufe der Jahre leben Paare immer mehr neben einander her. Die Kommunikation beschränkt sich auf das Wesentliche und meistens auf die Organisation des gemeinsamen Alltags: die Kindererziehung, die Einkäufe, das Abendessen, das Fernsehprogramm oder die Urlaubsplanung. Nehmen Sie sich auch Zeit über gemeinsame Projekte, Wünsche und Träume zu sprechen. Ein gemeinsames Ziel zu haben, bringt Paare näher zusammen. Vielleicht finden Sie ein gemeinsames Hobby, an dem Sie beide Spaß haben oder planen Sie Ihren Lebenstraum von einem Haus im Süden. Machen Sie am Wochenende schon mal kleine Ausflüge zu zweit.

Natürlich kann Routine auch etwas sehr schönes sein, das uns Sicherheit gibt. Ein ruhiger Abend vor dem Fernseher mit seinem Partner kann wunderschön und romantisch sein. Routine ist aber umso schöner, wenn man sie manchmal durchbricht und etwas Besonderes macht.

Kommentar verfassen