als single gluecklich
@ racorn, depositphotos.com

Obwohl sich die meisten Menschen überhaupt kein Leben als Single vorstellen können, kann man alleine durchaus genauso oder noch viel glücklicher sein, wie in einer festen Beziehung.

Es ist also überhaupt nicht schlimm, wenn es mit der wahren Liebe bis jetzt überhaupt noch nicht gefunkt oder geklappt hat. Auch kann man nach einer gescheiterten Partnerschaft ebenfalls alleine glücklich und zufrieden leben.

Man muss nicht immer geliebt und umsorgt werden, denn Glücklichsein hat damit eigentlich nichts zu tun. In diesem Fall würden wir ansonsten mit Sicherheit nicht aus unserem Elternhaus ausziehen. Singles gelten in unserer Gesellschaft allerdings als unvollständig, denn gerade die eigene Familie ist meistens ganz entsetzt darüber, dass man im heiratsfähigen Alter nichts von einem festen Partner wissen will. Noch schlimmer ist es dann, wenn man sich nach einer langjährigen Beziehung trennt und von einer neuen Partnerschaft nichts mehr wissen möchte.

Im Prinzip ist es überhaupt nicht schwer, als Single glücklich zu sein. Wer sich allerdings nach einer erfolglosen Partnerschaft erst einmal daran gewöhnen muss, sollte sich an die nachstehenden Tipps halten.

Wie werde ich alleine wieder glücklich?

Unsere Gefühle stehen in einem engen Zusammenhang mit unserem Selbstwertgefühl. Wenn wir uns jahrelang für unseren Partner „aufopfern“ und ständig nur von ihm abhängig sind, dann ist es auch kein Wunder, wenn wir alleine total unglücklich sind. Wir müssen also erst einmal wieder lernen, uns selbst zu akzeptieren und zu lieben. Wer mit sich selbst glücklich und zufrieden ist, ist nicht auf eine andere Person angewiesen. Das ist auch der Grund, warum viele Menschen überhaupt kein Glück mit ihren Partnerschaften haben. Sie machen sich nur abhängiger und vergessen dabei, auf ihr eigenes Glück zu achten.

Als Single kann man sein Leben wieder richtig genießen. Es gibt keine Probleme, wenn man Lust und Laune hat, länger zu arbeiten, das ganze Wochenende im Bett verbringen möchte oder die Abende mit der Familie verbringen möchte. Um als Single glücklich zu sein, muss man also erst einmal auf die Vorteile achten und dankbar sein, keine umständlichen Erklärungen oder Entschuldigungen abgeben zu müssen.

Das angeschlagene Selbstvertrauen nach einer Trennung lässt sich wieder steigern, indem man sich zum Beispiel einen neuen Look verpasst oder einem lang geplanten Hobby nachgeht. Trübsal blasen bringt überhaupt nichts, denn gerade als Single hat man die beste Gelegenheit endlich wieder frei zu leben.

Glücklich sein lässt sich lernen

Glücklich sein ist ein Zustand, der sich durch unser Denken und unsere Lebenseinstellung beeinflussen lässt. Wenn die Trennung bis jetzt noch nicht überwältigt werden konnte, dann ist es empfehlenswert, über diesen Zustand etwas intensiver nachzudenken. Was bedeutet Glück überhaupt? Im Prinzip bedeutet es für jeden Menschen etwas anderes. Es ist also nicht von unserer Person abhängig, sondern von unserer Einstellung  und Lebenserwartung. Glücklich sein bedeutet auf keinen Fall, dass hierzu unbedingt eine Beziehung notwendig ist. Es gibt wirklich sehr viele Menschen die alleine ihr Leben viel besser und intensiver genießen und das Glück darf man auch nicht von anderen abhängig machen.

Je attraktiver wir uns fühlen, desto mehr trägt dieser Zustand zu positiven Gefühlen bei. Es stärkt unser Selbstvertrauen und lässt uns begehrenswerter erscheinen. Man muss also wirklich lernen, das Leben wieder in den Griff zu bekommen. Sicherlich ist es schön, endlich eine Familie mit Kindern zu haben, aber ist es denn wirklich so toll, sich um vollgemachte Windeln zu kümmern, Nachts nicht mehr schlafen zu können, für den Haushalt zuständig sein und sich nebenbei auch noch um das Essen kümmern zu müssen? Sicherlich nicht, denn so glücklich hört sich das eigentlich überhaupt nicht an.

Wir müssen lernen, außer den negativen Gefühlen wie Angst vor der Einsamkeit oder Versagergefühle zu sehen, auch für die positiven Seiten im Leben bereit zu sein. Es hat alles seine Vor-  und Nachteile und das Single-Darsein ist keine Schande, ganz im Gegenteil.

Fazit

Das Glück hängt also auf keinen Fall von einem Partner ab. Dies ist auch der Grund, warum es so viele glückliche Singles gibt und die Tendenz noch laufend am Steigen ist. Es gibt nicht nur sehr viele Männer die alleine sein wollen, sondern mittlerweile auch immer mehr Frauen, die aus dem typischen Schema ausbrechen und sich lieber ihrer Arbeit, als einer Familie widmen wollen. Single sein hat sehr viel mehr Vorteile als man denkt, denn man muss deshalb auch an bestimmten Tagen wie Weihnachten oder Jahresende alleine sein. Es gibt sehr viele Gleichgesinnte, mit denen man sich unverbindlich treffen kann.

Persönliches Glück findet man also nicht nur unbedingt in einer Beziehung, sondern auch in der Liebe zu uns selbst, im beruflichen Erfolg, durch Anerkennung von anderen, sowie natürlich auch durch Freunde und Familie. Für unsere Glücksgefühle sind unsere Gedanken, Emotionen und auch die Perspektiven verantwortlich. Wer im Leben lernt etwas mehr dankbarer zu sein, wird dadurch schnell auch die positiven Seiten kennenlernen und nicht nur die negativen Aspekte vom Alleinsein.

Kommentar verfassen