flitterwochen bild
© ab-in-den-urlaub.de

Die Hochzeitsreise oder Flitterwochen sind für ein frisch vermähltes Ehepaar die beste Gelegenheit um sich gemeinsam erst einmal von den anstrengenden Hochzeitsvorbereitungen zu erholen. Der Urlaub soll natürlich ein Leben lang in schönster Erinnerung bleiben, weshalb auch hohe Erwartungen mit der Hochzeitsreise verknüpft werden.

Die meisten Hotels und Reiseveranstalter bieten für frisch verheiratete Pärchen spezielle Angebote an, die mit einer extrem romantischen Atmosphäre verbunden sind und die Flitterwochen zu einem wahren Vergnügen machen. Aber wo genau verbringen die meisten Deutschen überhaupt ihre Flitterwochen?

Hierzu wurde eine tolle Infografik eines bekannten Reiseveranstalters veröffentlicht, die wir hier vorstellen wollen.

Klicken Sie auf die eingeblendete Infografik, um sie in voller Größe sehen zu können:

© ab-in-den-urlaub.de
© ab-in-den-urlaub.de

Die beliebtesten Reiseziele der Deutschen für eine Hochzeitsreise

Laut der Umfrage von über 1000 Liebespärchen wurden bei knapp 70 % der Befragten, die verbrachten Flitterwochen in Europa geplant. Der Grund dafür liegt im Gegensatz zu exotischen Reisezielen wie die Karibik beispielsweise, nicht nur bei den dementsprechend höheren Preisen, sondern auch bei den verhältnismäßig kurzen Anreisen und der vorhandenen Sicherheit.

Die beliebtesten Reiseziele mit über zwanzig Prozent der Befragten, liegen erstaunlicherweise in Deutschland. Im Heimatland gibt es fantastisch romantische Orte wie z.B. die Ostsee, so dass man auch in Deutschland nicht auf einen herrlichen Strandurlaub mit viel Sonne verzichten muss. Aber auch die sächsische Schweiz, die Alpen, oder auch die Eifel gehören mit zu den beliebtesten Flitterwochenaufenthalten der Deutschen.

Das zweitbeliebteste Flitterwochenziel der Deutschen ist ein Spanienaufenthalt. In Spanien als Urlaubsland für frisch verheiratete Pärchen haben Reiseorte wie Teneriffa, Mallorca oder die Kanaren den Vorzug. Die iberische Halbinsel lockt mit viel Sonne und schönen Sandstränden, heißen Flamencoabenden und landestypischen Köstlichkeiten wie Sangria und Tapas.

Als drittliebstes Ziel für die Flitterwochen der Deutschen wurde Italien angegeben. Die beliebtesten romantischen Nächte werden nach wie vor in Venedig gebucht, am Lago Maggiore, in der Toskana, sowie auch auf Sardinien, am Gardasee, oder auch in Rom.

Junge Ehepaare ziehen allerdings auch die Türkei, die Dominikanische Republik, Thailand oder die USA als beliebtes Urlaubsziel für eine Hochzeitsreise vor.

Nach welchen Kriterien wird das Reiseziel für die Flitterwochen ausgewählt?

Zumindest für die Deutschen spielt die Sicherheit eine noch größere Rolle, als die eigentlichen Kosten für eine Hochzeitsreise. Aber auch die Natur, das Klima und die gewünschte Entspannung sind bedeutende Kriterien bei der Auswahl eines geeigneten Reiselandes. Frisch Verheiratete legen in der Regel keinen Wert auf spezielle Partyangebote. Entspannung und Natur vor Ort sind also ein mehr als guter Grund, um gegebenenfalls nach der Hochzeitsreise den Gürtel etwas enger zu schnallen.

In der Regel sind die Flitterwochen die einzige Möglichkeit, ohne Kinder einen unbeschwerten und wunderschön verliebten romantischen Urlaub zu verbringen.

Wie viel Geld ist den Deutschen ihre Hochzeitsreise überhaupt wert?

Nach den Ergebnissen der Infografik geben die meisten Deutschen zwischen tausend und zweitausend Euro für den ersten Urlaub in der frischen Ehe aus. Es liegt also auf der Hand, dass die Kosten für die Flitterwochen nach wie vor eine sehr wichtige Rolle bei der Auswahl vom eigentlichen Reiseziel ausmachen. Rund 25 % der Befragten setzen einen Maßstab bis zu dreitausend Euro an. Nur etwa 15 % der Deutschen sind bereit, für ihre Hochzeitsreise um die viertausend Euro oder sogar noch mehr, auszugeben. Selbstverständlich gibt es allerdings auch frisch verheiratete Paare, die für ihre Flitterwochen weniger als tausend Euro ausgeben wollen. Der Anteil bei der Umfrage liegt auch in diesem Fall bei rund 15%.

Auf was sollte man zusätzlich noch achten bei der Auswahl eines Reiseortes für die Flitterwochen?

Das Klima spielt für die Flitterwochen natürlich auch eine sehr wichtige Rolle. Die beste Zeit für eine Hochzeitsreise in Deutschland sind deshalb vorwiegend die Sommermonate. Wird im Winter geheiratet, dann bieten sich z.B. wunderschöne Flitterwochen in den Alpen an.

Die genaue Auswahl eines Reiseortes für die Flitterwochen der Deutschen hängt also auch von der Jahreszeit ab, sowie von den gemeinsamen Interessen und Vorlieben, zu denen unter anderen auch die Essgewohnheiten zählen. Wer also von vornherein keine asiatische Küche verträgt, braucht auch nicht nach Thailand in den Urlaub fahren, außer man muss nicht auf das vorhandene Urlaubsbudget achten und kann sich täglich teure internationale Gerichte leisten. Auch eventuelle Sprachbarrieren sollte man bei der Vorausplanung mit beachten.

Insgesamt gesehen kann man bei einer Hochzeitsreise in Deutschland im Gegensatz zu einer Fernreise sehr viel Geld sparen, so dass man als junges Ehepaar nach diesem Urlaub nicht unbedingt auf weitere Sparmaßnahmen angewiesen ist. Flitterwochen müssen also auf keinen Fall teuer sein, denn günstige und natürlich auch sehr schöne Reiseziele findet man so gut wie überall.

In Deutschland sind übrigens auch Flitterwochen in traumhaft schönen Landhäusern möglich, wie beispielsweise in Sylt oder im Harz, unvergessliche romantische Nächte in Seehotels und Kurhäusern, sowie natürlich auch in Wald- und Wellnesshotels die überall verbreitet sind und spezielle Angebote für Jungvermählte anbieten.

Kommentar verfassen