Verschiedene Bedürfnisse | Liebe | Forum

Avatar

Registrieren Sie sich bitte
Gast

Suche

— Forenumfang —








Start typing a member's name above and it will auto-complete

— Übereinstimmung —





— Forenoptionen —





Minimale Suchbegriff-Länge sind 3 Zeichen – maximale Suchbegriff-Länge sind 84 Zeichen

sp_Feed sp_TopicIcon
Verschiedene Bedürfnisse
sp_NewPost Antwort erstellen sp_NewTopic Thema schreiben
Avatar
New Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 1
Mitglied seit:
Jul 25, 2011
sp_UserOfflineSmall Offline
1
Jul 25, 2011 - 17:06
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo,

vorab: Ich bin nicht verheiratet. Mein Freund und ich sind seit ca 10 Monaten ein Paar. Ich hoffe nicht verheiratet zu sein, ist kein Ausschlusskriterium ... 🙂

Dann fang ich mal an zu erzählen:

Mein Freund und ich haben uns vor ca 10 Monaten kennengelernt. Es war so etwas wie Liebe auf den ersten Blick (wenn es das gibt). Von Anfang an hatten wir eine große Sympathie füreinander und wollten nichts mehr als ein Paar sein.
Unsere Sexualität war zu Beginn sehr erfüllt. Ich war begeistert von den Qualitäten meines Freundes 😉
Leider hielt diese Phase nicht besonders lange an. Bzw. sie endete sehr apprupt. Für mich ohne erkennbaren Grund denn meine Lust auf meinen Freund ist ungebrochen. Nicht so bei ihm.

Doch dazu muss ich mehr erzählen:
Als ich bemerkte, dass unsere Sexualität zunehmend einseitig wurde (er wollte nur noch "kommen" und das fast nie auf normalem Wege (Sorry, dass ich das Wort normal gebrauche, denn was ist in der Sexualität schon normal....). Was ich damit meine ist, dass er (so hat er es mir auch gesagt) keine Lust empfindet, wenn wir miteinander schlafen. Er mag es, wenn ich ihm etwas erzähle, was ihn anmacht. Bis dahin ist das alles noch verstädnlich für mich. Denn Lust entsteht nunmal im Kopf.

Durch einen Zufall habe ich herausgefunden, dass er mit - ihm unbekannten - Frauen chattet und dabei Lust empfindet. Eben, weil er sie nicht kennt. Er wollte sich mit einer dieser Frauen treffen, um durch diese Distanz, die zwischen ihm und der Frau besteht, Erregung zu erfahren.
Ich habe ihn darauf angesprochen, war sehr verletzt und wollte mich aufgrund des Vertrauensbruches von ihm trennen.
Er konnte mich umstimmen, indem er mich überzeugte, dass er mich liebt und dass dieses Thema für ihn sehr schambehaftet ist. Ich verstehe das, bzw. ich spüre, dass er mich liebt.
Dazu muss man sagen, er wollte nicht mit dieser Frau schlafen, er wollte sich einfach nur befriedigen (klingt das sehr krank???).

Seit diesem Vorfall ist nun ca ein halbes Jahr vergangen.
An unserer Sexualität hat sich nichts geändert, was bedeutet, dass wir praktisch keine haben.

Ich weiß, dass er sich nicht mit anderen Frauen trifft, ich weiß aber auch, dass er nach wie vor chattet.

Zum einen bin ich verärgert darüber, dass er sein sexuelles Problem derart löst und so nichts zu unserer Sexualität beiträgt. Außerdem leidet mein Selbstwertgefühl mehr und mehr. Ich habe das Gefühl ihm nicht zu genügen. Mein Leidensdruck ist mittlerweile sehr hoch. Ich bin paranoid und sehr eifersüchtig geworden. Verhaltensweisen, die ich aus früheren Beziehungen von mir kenne, die sich aber mit zunehmendem Vertrauen zum Partner eingestellt haben. Nicht so in dieser Beziehung.

Wir reden sehr oft darüber, jedoch sind diese Gespräche nicht sehr produktiv. Ich habe ihm vorgeschlagen eine Paartherapie zu machen. Er ist einverstanden damit, aber skeptisch.

Für mich ist der momentane Zustand sehr belastend, vor allem aufgrund dem mangelndem Vertrauen und meinen Selbstzweifeln. Außerdem bin ich kaum noch in der Lage mich zu öffnen, meine Sexualität zu entfalten. Ich hab immer Angst ihn nicht "anzumachen", zu versagen, nicht seinen Ansprüchen gerecht werden zu können. Ich weiß, dass diese Gedanken sehr irrational sind..... Er gibt mir wirklich das Gefühl mich sehr zu lieben und ist traurig über diese Situation. Ich habe ihn einmal vorsichtig versucht darauf hinzuweisen, dass er womöglich unter einer Sexualstörung leidet. Darauf hat er sehr ablehnend reagiert....langsam, ganz langsam öffnet er sich. Trotzdem quält mich die Angst betrogen zu werden oder einfach nicht begehrenswert zu sein.

Ich habe keine konkrete Frage, es ist mir nur ein Bedürfnis all das einmal auszusprechen. Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand etwas dazu sagen könnte.
Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass Foren-Mitglieder sehr verletzend sein können (nicht in diesem Forum, ich bin ja ganz neu hier...) und glauben sie hätten die Wahrheit gepachtet. Ich würde mich über konstruktive Antworten freuen, die weder mich noch meinen Freund beleidigen.

Vielen Dank,
Elia.

Avatar
Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 33
Mitglied seit:
Aug 25, 2009
sp_UserOfflineSmall Offline
2
Jul 26, 2011 - 15:26
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo elia,
es tut mir leid, dass du solche Erfahrungen in anderen Foren machen musstest. dieses gefaellt mir auch sehr. deswegen schaue ich hier ab und zu mal rein, nachdem ich hier auch mein Problem eroertern lies.
Es ist sicherlich sehr schwierig mit euch beiden. Und ich kann dir auch keinen Rat geben, da ich so etwas nicht kenne. Es kommt aber immer wieder vor, dass beide Partner eine andere Vorstellung von Sexualitaet haben, beziehungsweise die Lust ungleich verteilt ist. Bei euch, wurde ich sagen ist es schon etwas extem, wenn ihr beinah keine Sexualitaet habt. Ich denke, dass bei dir soweit alle snormal ist, und auch dsie Eifersucht zum Schluss ist auch etwas normales, da du einen gewissen Lustdruck aufgebaut hast, den du unbedingt freilassen moechtest.
Bei deinem Freund hingegen denke ich schon, dass seine Vorstellungen etwas extrem sind, wenn gar sehr gefaehrlich fuer eure Beziehung und fuer deine Gefuehle. Und grade das verstehe ich nicht. denn auf der einen Seite sagt er dir, dass er dich liebt, auf der anderen aber, weiss er, dass er ddie Liebe zu dir aufs Spiel setzt, um sich nach seinen Vorstellungen zu befriedigen, und das mit anderen Frauen bzw. durch die Anwesenheit anderer Frauen. Sicherlich haben viele Maenner Phantasien und da sind wir Frauen auch nicht anders. Aber mit fremden zu chatten und sich treffen zu wollen, geht mir schon zu weit. Ich wuerde vielleicht sogar sagen, dass es genau das war, warum ihr am Anfang so guten Sex hattet. Eben weil du auch fuer ihn neu und unbekannt warst. Nun aber, dadurch dass er dich kennt und dich sexuell erfahren hat, empfindet er keine Lust mehr dir gegenueber, sondern will nur noch des reinen Triebes durch Oralsex befriedigt werden.
Ich denke, dass ihr unbedingt eine Paartherapie machen muesst. Dabei sehe ich hier eindeutig deinen Freund als den Verursacher des Problems und nicht dich. Und es ist eine grosse Frage, ob dieser sich fuer dich aendern will. Denn eigentlich haette er das schon machen muessen, nachdem du ihn das erste mal erwischt hast. Aber er tat es nicht. Deine eifersucht ist somit aus dem Grund berechtigt, da er dich zumindest mental betruegt.
Aber auch denke ich, dass dein Freund sich so nicht schnell von dir trennen wird, da er zumindest Schutz hat, und weiss dass er immer zu dir zurueck kann. Auf der anderen Seite hat er eindeutig gezeigt, wie sein Lustempfinden in Wirklichkeit ist, und dass es mit deinen vorstellungen komplett nicht uebereinstimmt. Auch leidest du sehr unter dieser Situation, physisch wie auch psychisch.
Es ist echt schwierig. aber soweit ich das beurteilen kann, raubt er dir deine Lebensenergie und so etwas ist nie gut fuer einen selbst. Ich wuensche dir jedenfalls alles gute auf deinem weiteren Weg!

anja.p

Avatar
New Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 2
Mitglied seit:
Aug 1, 2011
sp_UserOfflineSmall Offline
3
Aug 1, 2011 - 16:07
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo Elia,
aus Deinem Beitrag glaube ich entnehmen zu können, dass ihr beide noch relativ jung seid.
Ich kann Dich nur ermutigen, Dir einen guten Therapeuten in Deiner Nähe zu suchen. Wenn Dein Freund nicht mitgehen will, tust Du es für Dich, um Deine eigene Balance zu finden und mit der Situation souverän umgehen zu können. Insbesondere wenn Dein Selbstwertgefühl unter der Situation leidet, dann hast Du richtig erkannt, eine Entwicklungsaufgabe vor Dir zu haben, die Dich für Dein ganzes künftiges Leben weiterbringt.
Auf meiner Download-Seite findest Du auch meinen Podcast, der dieses Thema zum Teil auch behandelt.
Von ganzem Herzen alles Liebe

Zeitzone des Forums:UTC 2

Die meisten Benutzer jemals online:11

Gerade online:
1 Gäste:

Zur Zeit auf dieser Seite:
1 Gäste:

Meiste Beiträge:

anja.p: 33

Bea: 13

meike1982: 11

Biggies: 11

Frank: 10

trulla40: 8

hansihasi: 7

gunter: 7

mausi47: 6

Bella107: 6

Neueste Mitglieder:

peppi1177

melapero

miro2null

test

Forum-Statistiken:

Gruppen:1

Foren:7

Themen:124

Beiträge:345

 

Mitglieder-Statistiken:

Gastbeitragende: 1

Mitglieder: 392

Moderatoren: 0

Administratoren: 1

Administratoren:admin