Unglücklich und kurz vorm Burn-Out... | Beziehung | Forum

Avatar

Registrieren Sie sich bitte
Gast

Suche

— Forenumfang —








Start typing a member's name above and it will auto-complete

— Übereinstimmung —





— Forenoptionen —





Minimale Suchbegriff-Länge sind 3 Zeichen – maximale Suchbegriff-Länge sind 84 Zeichen

Registrieren Passwort vergessen?
sp_Feed sp_TopicIcon
Unglücklich und kurz vorm Burn-Out...
sp_NewPost Antwort erstellen sp_NewTopic Thema schreiben
Avatar
New Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 2
Mitglied seit:
Nov 14, 2012
sp_UserOfflineSmall Offline
1
Nov 14, 2012 - 22:04
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo ihr Lieben,

ich brauche dringend einen Rat.
Ich bin 27 und seit dreieinhalb Jahren mit meinem Mann verheiratet, den ich auch wirklich aus ganzem Herzen liebe. Im Moment stehe ich jedoch kurz davor ihn zu verlassen, weil ich einfach nicht mehr kann...
Unsere Situation: mein Mann hat einen festen Job mit geregelten Arbeitszeiten, ich habe vor einem Jahr eine zweite Ausbildung begonnen (als Krankenschwester, also Schichtdienst). Dazu habe ich zwei Nebenjobs, weil es bei uns finanziell schlecht aussieht und muss natürlich viel lernen. Selbstverständlich haben wir vor der Ausbildung schon darüber gesprochen, dass MEIN MANN sich einen Nebenjob suchen muss/ sollte und mir mehr im Haushalt helfen muss. Fakt ist jedoch, dass ich an einem Tag mit Frühdienst z.B. um vier Uhr aufstehe, um zwanzig nach fünf das Haus verlasse, von halb drei bis halb vier beim ersten Nebenjob bin, danach kurz mit dem Hund gehe, dann mich um den zweiten Job kümmere und um sieben "freie Zeit" hab, die ich damit verbringe, den Haushalt alleine zu machen. Zum Lernen komme ich momentan überhaupt nicht, da ich ja auch zwischen 20 und 21 Uhr wieder ins Bett muss, sonst komme ich morgens einfach nicht raus... Mein Mann sieht das alles nicht und versteht es nicht. Egal, wie ich versuche mit ihm drüber zu reden, es endet im Streit. Ich fühle mich nur noch als Putzfrau und Köchin ohne Freizeit und Pause... Hinzu kommt, dass wir seit mehreren Monaten keinen Sex mehr hatten.
Letztes WE dann der super-Gau: ich bin fremd gegangen! Ich hab einen guten Freund, mit dem ich seit Jahren befreundet bin, besucht und da ist es passiert. Anfangs haben wir nur aufm Sofa gesessen und fern gesehen, gequatscht und er hat mich n bissl in den Arm genommen (was er aber fast jedes Mal macht, ohne das irgendwas passiert) und irgendwie ging es dann weiter. Ich hab mich einfach mal wieder wohl, als Frau und gewertschätzt gefühlt! Mein Kumpel sieht auch, wie sehr ich mich abracker und dass ich irgendwie nie Zeit hab, da ich immer am arbeiten bin. Er hat mir an dem Abend all das gegeben, was ich bei meinem Mann seit langer Zeit vermisse.
Was soll ich jetzt tun? Ich kann meinem Mann das nicht erzählen, dann verliere ich ihn, aber das will ich nicht. Ich liebe ihn doch... Wenn ich ihn frage, was ihm fehlt/ stört sagt er, er sei glücklich und alles ist toll. Wenn ich ihm dann sage, dass ich total unglücklich bin, versteht er das nicht...
Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Zeitzone des Forums:UTC 2

Die meisten Benutzer jemals online:92

Gerade online:
2 Gäste:

Zur Zeit auf dieser Seite:
1 Gäste:

Meiste Beiträge:

anja.p: 33

Bea: 13

meike1982: 11

Biggies: 11

Frank: 10

trulla40: 8

hansihasi: 7

gunter: 7

mausi47: 6

Bella107: 6

Neueste Mitglieder:

peppi1177

melapero

miro2null

test

Forum-Statistiken:

Gruppen:1

Foren:7

Themen:123

Beiträge:342

 

Mitglieder-Statistiken:

Gastbeitragende: 1

Mitglieder: 392

Moderatoren: 0

Administratoren: 1

Administratoren:admin