Liebe? Ja. Streit? Dauernd. Wäre eine Scheidung die bessere Lösung? | Beziehung | Forum

Avatar

Registrieren Sie sich bitte
Gast

Suche

— Forenumfang —








Start typing a member's name above and it will auto-complete

— Übereinstimmung —





— Forenoptionen —





Minimale Suchbegriff-Länge sind 3 Zeichen – maximale Suchbegriff-Länge sind 84 Zeichen

sp_Feed sp_TopicIcon
Liebe? Ja. Streit? Dauernd. Wäre eine Scheidung die bessere Lösung?
sp_NewPost Antwort erstellen sp_NewTopic Thema schreiben
Avatar
New Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 1
Mitglied seit:
Jan 8, 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
1
Jan 8, 2016 - 19:53
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo zusammen,

wir haben Probleme in unserer Ehe, und ich wüsste gerne, wie das Unbeteiligte wohl sehen. Ich würde mich über eure Antworten und Meinungen sehr freuen.

Wir sind seit 4 Jahren verheiratet und haben 2 Kinder. Momentan bin ich mit unserem 3.Kind im 4. Monat schwanger. Meine früheren Beziehungen liefen immer recht harmonisch und mit wenig Streit ab, aber mein Mann und ich streiten eigentlich dauernd. In den großen Fragen des Lebens haben wir die gleichen Ansichten, den gleichen Humor, die gleichen Ziele. Aber im Alltag macht sich bemerkbar, dass wir aus ganz unterschiedlichen Welten stammen. Er ist ein Einzelkind, und aus meiner Sicht unheimlich verwöhnt. Vor ein paar Tagen habe ich herausgefunden, dass er nur deshalb nie Obst isst, weil es ihm niemand schält oder aufschneidet. Darüber kann ich mich jetzt riesig aufregen, und ich weiß nicht ob ich wohl eher ihm übel nehmen soll, dass er nie erwachsen geworden ist, oder seiner Mutter, die ihm offenbar noch zum Abitur die Apfelspalten serviert hat.
Zu den guten Seiten. Mein Mann liebt mich, er sucht oft den Kontakt zu mir und teilt, was er im Job erlebt hat. Hier können wir uns gut austauschen, weil wir einige Jahre eine Firma gemeinsam geleitet haben. Er liebt auch seine Kinder sehr und ist immer besorgt, im Detail dabei auch nochmal genauer und kritischer als ich.
Im Job ist er sehr gewissenhaft, was aber dazu führt, dass er fast all seine Kraft darauf verwendet, und dann kaum mehr Raum für anderes bleibt. Er spielt eigentlich garnicht mit seinen Kindern. Auch wenn er sie liebt, ihre Nähe ist ihm zu anstrengend. Die Arbeit verbleibt hier größtenteils bei mir. Er macht gar keinen Sport, und auch wenig im Haushalt. Er ist Mitte Dreißig, und schon jetzt kaum in der Lage mehr als eine Stunde Hausarbeit zu bewältigen. Er ernährt sich denkbar schlecht. Meist ist er müde, schlapp, träge. Sex? Sehr selten. Keine Lust. Wenn es in der Arbeit nicht läuft, kann er wochenlang schlecht gelaunt sein, ohne sich um Haltung zu bemühen. Er kritisiert sehr oft an mir herum, schämt sich und weißt mich grob vor anderen ab, wenn ich in Gesellschaft etwas nicht seinen Vorstellungen entsprechend tue oder formuliere.
Zugegebenermaßen äußere ich auch oft, was mir nicht gefällt, aber ich bemühe mich, konstruktiv zu bleiben. Er ist aber leider sehr dünnhäutig, versteht oft banale, alltägliche Aussagen als Angriff und attackiert mich daraufhin. Hier gestehe ich ein, wohl nicht besser zu sein als er.

Es ärgert mich, dass er so ein Minimalist ist. Geschenke sind nie aufwendig, immer eher zweckmäßig. Zum Valentinstag bekomme ich nie etwas.
Ich habe das Gefühl, er musste sich einfach noch nie um irgend etwas bemühen.
Wenn ich Freunde einlade, den Kindergeburtstag organisiere, Weihnachtskarten für den Freundeskreis schreibe, oder einfach nur irgend etwas im Alltag schöner gestalten möchte stöhnt er auf, was ich für einen Aufwand mache. Bis hin zu einem richtigen Streit.

Ich liebe meinen Mann wirklich sehr, aber weil er in fast allem außer der Arbeit so ein fauler, schlechtgelaunter, schwieriger, egoistischer, verwöhnter, aggressiver und minimalistischer Kerl ist oder sein kann, denke ich darüber nach mich zu trennen.

Aber wenn dann ganz, keine On-Off Geschichte....

Was meint ihr?
Vielen Dank
Jstar

Avatar
Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 5
Mitglied seit:
Jun 12, 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
2
Jun 12, 2016 - 9:27
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Man wirft nicht so einfach eine Ehe, zu der 3 Kinder gehören weg. Da muß in meinen Augen schon mehr passieren als ein müder Mann.
Vielleicht ist das ja auch nur eine Ausrede

Avatar
Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 5
Mitglied seit:
Jun 12, 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
3
Aug 9, 2016 - 21:58
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Man macht es sich heute zu einfach. Bei den kleinsten Problemen wird gleich nach Scheidung gerufen

Avatar
Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 11
Mitglied seit:
Okt 11, 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
4
Okt 25, 2016 - 10:08
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

ICh denke, dass es sinnvoll wäre, sich mal komplett auszusprechen. Dadurch fallen vielleicht Dinge auf, die sonst immer zurückgehalten werden.

Zeitzone des Forums:UTC 2

Die meisten Benutzer jemals online:92

Gerade online:
1 Gäste:

Zur Zeit auf dieser Seite:
1 Gäste:

Meiste Beiträge:

anja.p: 33

Bea: 13

meike1982: 11

Biggies: 11

Frank: 10

trulla40: 8

gunter: 7

hansihasi: 7

mausi47: 6

Bella107: 6

Neueste Mitglieder:

peppi1177

melapero

miro2null

test

Forum-Statistiken:

Gruppen:1

Foren:7

Themen:124

Beiträge:345

 

Mitglieder-Statistiken:

Gastbeitragende: 1

Mitglieder: 392

Moderatoren: 0

Administratoren: 1

Administratoren:admin