Ist es Liebe oder Gewöhnung | Beziehung | Forum

Avatar

Registrieren Sie sich bitte
Gast

Suche

— Forenumfang —








Start typing a member's name above and it will auto-complete

— Übereinstimmung —





— Forenoptionen —





Minimale Suchbegriff-Länge sind 3 Zeichen – maximale Suchbegriff-Länge sind 84 Zeichen

Registrieren Passwort vergessen?
sp_Feed sp_TopicIcon
Ist es Liebe oder Gewöhnung
sp_NewPost Antwort erstellen sp_NewTopic Thema schreiben
Avatar
New Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 1
Mitglied seit:
Mai 10, 2014
sp_UserOfflineSmall Offline
1
Mai 10, 2014 - 3:51
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo

Ich habe mit 17 mein Mann kennengelernt und mit 21 geheiratet. Er ist 2 Jahre älter als ich. Als wir verlobt waren haben wir uns oft gestritten, dass er mir keine Aufmerksamkeit schenkt. Lieber ist er mit seinen Jungs unterwegs. Ich dachte mir das es sich vllt ändert wenn wir zusammen wohnen. Nun habe ich das Problem immernoch. Wir lieben uns aber es funktioniert nicht wenn er nie Zeit für mich hat. Wir haben darüber auch mal geredet. Er hatte mir recht gegeben aber viel hat sich doch nicht geändert. Lieber ist er mit seinen Hobbys beschäftigt den ganzen Tag . Ab und zu wenn er mal kommt und nach mir sieht Kuss gibt, reicht ihm das, aber mir nicht, denn das ist auch nicht der Sinn und Zweck der Ehe. Ich fühle mich sehr oft alleine. Ich finde auch dass ich ihm sehr oft egal bin. Zum Geburtstag habe ich nichts bekommen wie z.b eine Rose . Am Jahrestag auch nicht . Ich fühle mich in seiner nähe nicht mehr wie eine Frau. Das habe ich ihm auch schon gesagt. Aber auf anderer Art und weiße, sodass ich nicht direkt ihm etwas vorwerfe. Bei jeder Angelegenheit beziehe ich mich so gut wie möglich mit ein.

Nun bin ich 23 und habe angst, dass meine Ehe weiterhin bei so einem Verhältnis kaputt geht. Was können wir tuen. Bzw. wie sollte ich mich verhalten damit er zu dem Gedanken kommt " irgendetwas funktioniert nicht ganz" ??

Avatar
New Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 2
Mitglied seit:
Sep 21, 2014
sp_UserOfflineSmall Offline
2
Sep 21, 2014 - 16:30
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo Elli23,

mir geht es ähnlich. 🙁

Ich bin mit meinem Mann seid nun 14 Jahren zusammen und insgesamt 10 Jahre verheiratet.
Inzwischen bin ich auch an dem Punkt angekommen, wo ich mir die Frage stelle:
"Sind wir aus Liebe oder aus Gewohnheit zusammen?"

Mein Mann ist ständig unterwegs, mit Freunden (meist Angeln) wenn er mal einen freien Tag hat.
Alles bleibt nebenm meiner eigenen Arbeit, an mir hängen....
Behördengänge, Kinder, Haushalt und Einkäufe und verlangt man von ihm Hilfe,
dann stöhnt er nur rum, ich solle nicht nerven. Alles zu viel!
Freiheiten habe ich ihm immer gelassen, ich bin nicht die Art Frau, die ihm ständig hinterher telefoniert
und fragt wo er denn bleiben würde usw.
Die Frage: Ob er mich noch liebt, beantwortet er mit "JA" und wir seien sein Ein und Alles er möchte uns nicht verlieren.
Eine Trennung möchte er nicht. Schon zweimal kam es fast dazu, dann hatte er sich angestrengt,
sich für eine Weile geändert und dann lief alles wieder in die alten Schienen. :S

Doch ich bezweifle langsam seine Glaubwürdigkeit, vielleicht möchte er ja sogar eine Familie,
aber mit all seinen Freiheiten.

Leider kann ich dir deine Frage auch nicht beantworten!

Avatar
Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 4
Mitglied seit:
Okt 1, 2015
sp_UserOfflineSmall Offline
3
Okt 1, 2015 - 17:56
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo Elli23,

Ich verstehe was du meinst sehr gut, da ich auch dieses Problem mit meinem Freund hatte. Es war dieselbe Sache, mein Freund verbrachte sehr viel Zeit mit seinen Freunden und hatte kaum Zeit dafür, dass wir etwas zusammen machen oder Zeit zusammen verbringen. Ich habe mit ihm aber ehrlich darüber gesprochen, und ihm gesagt, dass das für mich nicht genug ist und dass sich etwas ändern sollte. Er hat versucht mich zu verstehen und es dauerte eine Weile , aber jetzt kann ich sagen, dass unsere Beziehung sehr gut geht. Ich habe ihm nicht verlangt an seinen Freunden zu verzichten, oder nur mit mir Zeit zu verbringen, sondern mich in seinen Plänen in Betracht zu nehmen und dass wir manchmal auch Zeit alleine verbringen. Jetzt fragt er mich zum Beispiel, jedes Mal bevor er sich mit jemanden trefft, ob ich damit einverstanden bin.
Meiner Meinung nach, solltest du ein ehrliches Gespräch (oder sogar mehrere Gespräche) mit deinem Mann haben und ihm sagen, warum du denkst, dass eure Beziehung nicht funktioniert, warum du dich alleine fühlst und was du von eurer Ehe erwartest. Weil Dinge von sich alleine nicht besser sein werden. Ich weiß, dass es schwer sein kann, aber wahrscheinlich weiß dein Mann gar nicht, dass du dich unglücklich und alleine fühlst. Eine gute Kommunikation und Verständnis füreinander ist ein wichtiger Aspekt für jede Beziehung, sei es Freundschaft oder Ehe.
Ich hoffe, dass du deine Probleme mit deinem Mann lösen wirst und dass dir das einigermaßen hilft.
Alles Gute,
Tina

Avatar
Gast
Guests
4
Okt 8, 2015 - 6:52
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo Elli23,
dein Problem kenne ich auch ganz gut. Ich hatte da so ziemlich dasselbe Problem mit meinem jetzigen Mann gehabt. Du hast mehrere Möglichkeiten die Sache zu klären, damit du mehr Aufmerksamkeit von deinem Freund erhältst. Du solltest Ihm auf jeden Fall schon seine Freiheit etwas lassen, weil wen er dir seine ganze Zeit widmet, dann kann er schnell sich eingeengt fühlen und den starken Charakter des Mannes einbüßen. Deswegen ist es auch wichtig für den Mann den Kontakt zu seinen besten Freunden zu haben neben seiner Frau. Weil er sich dann auch frei fühlt und diese Freiheit verleiht Ihm seine Mannsader. Nichtsdestotrotz kannst du Ihm es auf eine Art sagen, dass du gerne mehr Zeit verbringen möchtest oder auch mitteilen, dass du gerne mit Ihm sein Hobby und mit seinen Freunden teilst, dass er auch das Gleiche mit dir unternimmt wie mit seinen eigenen Freunden. Eventuell versteht er es dann besser. Dein Freund kann das auch schnell merken, in dem du Ihm auch auf weiche Art zeigst, dass du nicht bereit bist was mit Ihm zu machen oder einfach nicht reagierst. Dann wird er dir schnell zuhören und erfahren wollen was dir auch am Herzen liegt und was er dabei tun kann. So könnt Ihr auch schnell euer gemeinsames Hobby rausfinden, indem Ihr über verschiedene Themen diskutiert. Du kannst deine Wünsche äußern und Ihm erzählen was du gerne machst und Ihn danach anschließend fragen, welche Sachen Ihm Spaß bringen, so dass Ihr auf einen gemeinsamen Nenner kommt ;).

Avatar
New Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 2
Mitglied seit:
Okt 11, 2015
sp_UserOfflineSmall Offline
5
Okt 14, 2015 - 13:22
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo,
ich habe eben Eure Beiträge gelesen und möchte mich gerne dazu äußern. Vielleicht hilft es ja, wenn ihr die Meinung eines Mannes hört. Ich bin seit 4 Jahren mit meiner Partnerin zusammen und wir haben sehr unterschiedliche Interessen. Ich gehe gerne mit meinen Freunden in die Berge zum Mountainbiking, Canyoning und Rafting. Meine Partnerin dagegen mag es lieber ruhiger und geht lieber wandern, reiten oder mit ihren Freundinnen zum Shoppen. Wie Eure Männer verbringe ich somit auch sehr viel Zeit mit meinen Kumpels. Ich freue mich jedoch immer, wenn ich nach Hause komme und ich meinen Schatz sehe. Für mich ist es einfach wunderbar, dass ich den Kick meiner Aktivsportarten mit meinen Freunden ausleben darf und dass ich zu Hause mit meiner Frau Geborgenheit und Ruhe genießen kann. Natürlich ist sie manchmal unzufrieden und wir hatten auch schon einige Diskussionen, ob ich sie noch liebe, dass ich sie sich mehr Aufmerksamkeit wünscht. Die Frage, ob ich sie noch liebe, kann ich nur mit einem großen 'Ja' beantworten. Meine Abenteuer mit meinen Kumpels haben nichts mit der Liebe zu meiner Freundin zu tun.
Vor etwa 8 Monaten hatten wir mal wieder eine Diskussion zu diesem Thema, da ich für ein verlängertes Wochenende mit meinen Freunden zur einer Raftingtour aufbrach. Wir vereinbarten beide, dass wir einmal pro Monat etwas gemeinsames Unternehmen. Einen Monat organisiert sie etwas und der darauffolgende Monat wir von mir organisiert. So bin ich mit meiner Freundin ein Wochenende in die Berge zum Wandern gefahren, ein anderes Mal habe wir einen ganzen Tag in einem Wellness Spa verbracht. Seitdem hat sie keine Probleme mehr, dass ich Zeit mit meinen Kumpels verbringe.
Ich denke es ist ganz normal, das wir Männer unsere Freiräume brauchen. Wir brauchen zugleich jedoch auch die Sicherheit, dass unsere Frau hinter uns steht. Redet doch einfach mal mit Euren Männern und macht ihnen konkrete Vorschläge, was ihr von ihnen erwartet.

Avatar
Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 4
Mitglied seit:
Dez 14, 2015
sp_UserOfflineSmall Offline
6
Dez 15, 2015 - 11:41
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Ganz am Anfang meiner Ehe war es genau so, dann habe ich den Spieß umgedreht, mich im Sportverein angemeldet und auch verschiedene Sprachkurse besucht. Jetzt bin ich eherenamtlich beim Roten Kreuz tätig und mein Mann fragt mich wann ich mal endlich wieder Zeit für Ihn habe. In Oktober waren wir schon 28 Jahre verheiratet. Mein Rat: Nur nicht zuhause sitzen und warten.

Avatar
Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 11
Mitglied seit:
Okt 11, 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
7
Okt 25, 2016 - 10:12
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Ich denke, dass es bei euch mittlerweile auf Gewöhnung herausläuft. Dennoch kann natürlich auch Liebe vorhanden sein

Zeitzone des Forums:UTC 2

Die meisten Benutzer jemals online:92

Gerade online:
2 Gäste:

Zur Zeit auf dieser Seite:
1 Gäste:

Meiste Beiträge:

anja.p: 33

Bea: 13

meike1982: 11

Biggies: 11

Frank: 10

trulla40: 8

gunter: 7

hansihasi: 7

mausi47: 6

Bella107: 6

Forum-Statistiken:

Gruppen:1

Foren:7

Themen:122

Beiträge:337

 

Mitglieder-Statistiken:

Gastbeitragende: 0

Mitglieder: 393

Moderatoren: 0

Administratoren: 1

Administratoren:admin