Ehekrise | Beziehung | Forum

Avatar

Registrieren Sie sich bitte
Gast

Suche

— Forenumfang —








Start typing a member's name above and it will auto-complete

— Übereinstimmung —





— Forenoptionen —





Minimale Suchbegriff-Länge sind 3 Zeichen – maximale Suchbegriff-Länge sind 84 Zeichen

Avatar
Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 3
Mitglied seit:
Nov 5, 2009
sp_UserOfflineSmall Offline
1
Nov 23, 2009 - 11:46
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo, ich weiss im Moment echt nicht mehr weiter, vielleicht kann mir hier jemand helfen??
Bin 44 Jahre alt, seit 10 Jahren verheiratet, wir haben keine Kinder.
Seit mein Mann vor 3 Jahren sich hochverschuldet hat für jemand anderen (Bürgschaft unterschrieben) und seitdem gezwungen ist, 250 km entfernt arbeiten zu gehen, weil er dort mehr verdient als hier, seidem ist nichts mehr wie es war. Ich hasse ihn für all das was er mir damit angetan hat (Unserer Erspartes futsch, unser Haus müssen wir auch demnächst verlassen, weil die Bank es verkaufen will, um einen Teil der Schulden einzutreiben).
Nun bin ich 1. die ganze Woche völlig auf mich alleine gestellt, da er nicht Zu Hause ist.
Dazu muss ich erklären, das ich eigentlich nur wegen Mann damals in ein fremdes Bundesland gezogen bin und aufGrund meiner Taubheit konnte ich dort nie jemanden kennenlernen. So bin ich eigentlich von meinem Mann abhängig, brauche einfach jemand der sich etwas um mich kümmert, vor allem, wenn es ums Telefonieren geht.
Jetzt sitze ich ganze Woche alleine daheim und warte auf meinen Mann und bin sehr wütend, weil er mich alleine lässt!!
Und nun werde ich auch noch das geliebte Haus verlassen müssen, nur weil er so dumm war und ne Bürgschaft unterschreibt über eine riesige Summe!
Kann ich diese Wut auf ihn jemals überwinden????
Hat schon jemand solche Erfahrungen gemacht?
Dazu muss ich sagen, das kaum noch Kommunkikation stattfindet zwischen mir und meinem Mann, am Wochenende schweigt er auch die meiste Zeit.
Aber er will mich nicht verlassen, und ich will zwar kann aber nicht!! Weil ich nicht alleine leben kann mit meiner Behinderung. Und weil sonst niemand da ist für mich.
Was tun bloss????

Avatar
Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 3
Mitglied seit:
Nov 5, 2009
sp_UserOfflineSmall Offline
2
Nov 23, 2009 - 11:46
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo, ich weiss im Moment echt nicht mehr weiter, vielleicht kann mir hier jemand helfen??
Bin 44 Jahre alt, seit 10 Jahren verheiratet, wir haben keine Kinder.
Seit mein Mann vor 3 Jahren sich hochverschuldet hat für jemand anderen (Bürgschaft unterschrieben) und seitdem gezwungen ist, 250 km entfernt arbeiten zu gehen, weil er dort mehr verdient als hier, seidem ist nichts mehr wie es war. Ich hasse ihn für all das was er mir damit angetan hat (Unserer Erspartes futsch, unser Haus müssen wir auch demnächst verlassen, weil die Bank es verkaufen will, um einen Teil der Schulden einzutreiben).
Nun bin ich 1. die ganze Woche völlig auf mich alleine gestellt, da er nicht Zu Hause ist.
Dazu muss ich erklären, das ich eigentlich nur wegen Mann damals in ein fremdes Bundesland gezogen bin und aufGrund meiner Taubheit konnte ich dort nie jemanden kennenlernen. So bin ich eigentlich von meinem Mann abhängig, brauche einfach jemand der sich etwas um mich kümmert, vor allem, wenn es ums Telefonieren geht.
Jetzt sitze ich ganze Woche alleine daheim und warte auf meinen Mann und bin sehr wütend, weil er mich alleine lässt!!
Und nun werde ich auch noch das geliebte Haus verlassen müssen, nur weil er so dumm war und ne Bürgschaft unterschreibt über eine riesige Summe!
Kann ich diese Wut auf ihn jemals überwinden????
Hat schon jemand solche Erfahrungen gemacht?
Dazu muss ich sagen, das kaum noch Kommunkikation stattfindet zwischen mir und meinem Mann, am Wochenende schweigt er auch die meiste Zeit.
Aber er will mich nicht verlassen, und ich will zwar kann aber nicht!! Weil ich nicht alleine leben kann mit meiner Behinderung. Und weil sonst niemand da ist für mich.
Was tun bloss????

Avatar
Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 33
Mitglied seit:
Aug 25, 2009
sp_UserOfflineSmall Offline
3
Nov 23, 2009 - 13:55
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo Brifrau,
erst einmal will ich dich hier im Forum begrüßen. Ich bin schon lange nicht hier im Forum gewesen, aber es hatte mir auch sehr helfen können, als ich Hilfe gesucht habe.
Deswegen möchte ich auch etwas zurückgeben. Und so kann ich auch bei dir deine Wut und Trauer nachvollziehen und es stimmt mich ebenfalls sehr traurig. Denn bei dir, so scheint es mir, sind viele Probleme zusammengekommen. Da sind die Finanzen, die Wohnlage, die gewünschte Unterstützung deines Mannes, die Abhängigkeit und die Verschwiegenheit in eurer Beziehung. Und eins scheint mir klar zu sein. Es muß sich etwas ändern. Aber das geht nur, wenn dein Mann auch bereit ist, etwas zu ändern. Und ist er das?
Einige Sachen, wie z.B. die Finanzen haben noch viele andere Einflußfaktoren, und lassen sich nicht von heute auf morgen verändern. Und deswegen müßt ihr zwar hier einen gemeinsamen Weg suchen, doch mußt du auch die Situation zunächst akzeptieren, wie sie ist. Ohne Hass-Gefühl oder Wut. Denn dieses schürt wieder neues Streitpotenzial und einen Ausweg findet man nur schwer. Das zweite aber, was ihr ändern müsst ist die zwischenmenschliche Beziehung. Ich denke, dass bei euch sehr viele negative Gefühle aufeinandertreten, wenn ihr zusammen seid. Und deswegen schweigt ihr, und die Zeit zusammen könnt ihr nicht genießen. aber genau das ist nur die Zeit, die euch zur Verfügung steht. Und ihr müsst wieder anfangen diese zu genießen, ohne die leidigen Erinnerungen an die Vergangenheit und die Fehler, die gemacht wurden. Denn erst dann, wenn ihr wieder zueinander findet, ohne die negativen Gefühle, werdet ihr im Stande sein eure weiteren Probleme gemeinsam zu lösen.
Was du nicht erzählt hast ist, wie dein Mann diese Situation empfindet. Ist er damit auch so schwer belastet, vielleicht sogar überlastet wie auch du? Und möchte er wieder mit dir zusammen wohnen, wenn es möglich wäre? Vielleicht erzählst du noch ein bisschen. Ich wünsche dir trotzdem viel Glück, und hoffe dass alles wieder gut wird.

LG Anja

Avatar
Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 5
Mitglied seit:
Okt 4, 2009
sp_UserOfflineSmall Offline
4
Nov 23, 2009 - 18:11
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hört sich alles nach einer langen leidensgeschichte an 🙁
Hast du deinen Mann mal darauf angesprochen, dass du auf seine Hilfe angewiesen bist? Und wenn ihr dieses Haus verlassen müßt. Dann kannst du vielleicht mit ihm wieder zusammenziehen, und es wird alles gut. Ich denke auch, dass dein Mann zwar diesen Fehler gemacht hat, aber er ist nicht mehr rückgängig zu machen. also müsst ihr das beste daraus machen.

Zeitzone des Forums:UTC 2

Die meisten Benutzer jemals online:11

Gerade online:
1 Gäste:

Zur Zeit auf dieser Seite:
1 Gäste:

Meiste Beiträge:

anja.p: 33

Bea: 13

Biggies: 11

meike1982: 11

Frank: 10

trulla40: 8

gunter: 7

hansihasi: 7

mausi47: 6

Bella107: 6

Neueste Mitglieder:

peppi1177

melapero

miro2null

test

Forum-Statistiken:

Gruppen:1

Foren:7

Themen:123

Beiträge:344

 

Mitglieder-Statistiken:

Gastbeitragende: 0

Mitglieder: 392

Moderatoren: 0

Administratoren: 1

Administratoren:admin