8.8 C
Berlin
Samstag, März 28, 2020

Das Geheimnis langer und glücklicher Ehen

Wer eine Partnerschaft eingeht, möchte natürlich auch, dass es ein Leben lang hält. Aber viele gehen manchmal mit falschen Vorstellungen und einer rosa Brille...
More

    devote Neigung unausgelebt

    Forum Beziehung allg. devote Neigung unausgelebt devote Neigung unausgelebt

    #532
    Peter

    Wow, das ist wirklich eine sehr schwierige Story, und ich beneide dich nicht wirklich darum. Du hast schon sehr viel ausprobiert und trotzdem scheint es keine zufriedenstellende Lösung zu geben. Ich kann dich gut nachvollziehen, dass du verzweifelt bist. Denn auf der einen Seite ist dort der Trieb und die Lust, die nicht befriedigt werden kann, auf der anderen Seite die Liebe und Vertrautheit, die du mit deinem Partner aufgebaut hast.
    Und dein Partner liebt dich bestimmt sehr. Denn er lässt dir sehr viele Freiheiten, nur um zu erwirken, dass du bei ihm bleibst und ihn nicht verlässt. Trotz allem kann er dir nicht das geben, was du benötigst, um deine Lust und Begierde zu stillen. Auch sagst du selbst, dass du ihn liebst, und bei ihm bleiben möchtest.
    Ich weiß nicht, wie sehr du deine devote Neigung kontrollieren kannst. Aber könnest du dir vorstellen diese zurückzustellen, um mit deinem Patner glücklich zu werden? Ich denke nicht. Dadurch dass du auch zwischendurch immer wieder dominante Partner hattest, wird dieser Wunsch auch weiter aktuell sein.
    Es ist irgendwie eine verzwickte Situation. Ich würde hier 3 mögliche Richtungen sehen
    Du bleibst bei deinem Partner und versucht deine Neigung zu kontrollieren und den Fokus der Beziehung auf andere Sachen zu legen.
    Oder bleibst bei deinem Partner und suchst dir bewusst eine Person nebenher, mit der du die devote Neigung ausleben kannst.
    Oder Du verlässt deinen Patner und sucht dir einen neuen Partner.
    Alle haben Vor-und Nachteile, und es wird nie den richtigen oder falschen Weg geben. Vermutlich ist der letzte der schmerzlichste aber vielleicht gibt er euch beiden eine neue Chance im Leben. Denn die Situation macht euch beide besimmt fertig. Oder aber ihr schlagt den ersten Weg ein, und du versuchst ihm entgegen zu kommen, in dem du versuchst deine Neigung nicht als Mittelpunkt des Lebens und der Beziehung anzusehen und anfangen sie zubeherrschen. Denn momentan beherrscht sie dich und dein Leben. Vielleicht kannst du deinen Partner langsam an die Dominanz heranführen, und auch eine milde Form akzeptieren.
    Den mittleren Weg mit dem Partner nebenher, ist glaube ich ein Weg der zwar zunächst alle zufrieden stellt, aber manchmal sehr kompliziert werden kann. Vor allem dann wenn Gefühle ins Spiel kommen. So würdet ihr einfach nicht zur Ruhe kommen und die Problem nur in die Zukunft verlagern. Du hast aber auch geschrieben, dass du nicht der Typ dafür bist. Dann würd ich das auch sein lassen, denn damit machst du dich nur weiter kaputt.
    Ich habe grad gesehen, dass es schon länger her ist, als du geschrieben hast.. Wie ist denn jetzt die Story eigentlich weiter gegangen? Vielleicht hast du ja Lust zu antworten. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und alle Gute auf deinem Weg! Egal wie du dich entscheidest, alles wird am Ende gut sein. Davon bin ich überzeugt! 🙂