maenner-verfuehren-1.jpg
@ IgorBorodin, depositphotos.com

Vielen Frauen kommt das vielleicht bekannt vor: sie stecken in einer Beziehung und auf einmal kommt der Tag, da wird langsam und schleichend alles etwas anders. Der Mann verändert sich zunehmend und man weiß nicht ganz genau, woran das liegen kann. In den allermeisten Fällen kann man ganz beruhigt sein, denn hier hat leider nur der Alltag Einzug in die Partnerschaft gehalten. Das ist normal, aber trotzdem sollte man jetzt versuchen, schnellstens das Ruder rum zu reißen.

Männer reagieren auf optische Reize

Vor allem bei längeren Beziehungen lässt das Liebesleben im Laufe der Jahre nach, das heißt aber noch lange nicht, dass man als Frau eine unfähige Liebhaberin ist, ganz im Gegenteil. Oft kann man mit Kleinigkeiten einen frischen Wind in eingeschlafene Ehen oder Partnerschaften bringen. Männer so richtig zu verführen, ist auch für Anfängerinnen im Prinzip sehr einfach, wenn man erst einmal weiß, auf was man dabei überhaupt Wert legen muss. Frauen haben auf diesem Gebiet einen sehr großen Vorteil, da die Männer weitaus intensiver auf optische Reize und Impulse reagieren. Aktiver Geschlechtsverkehr ist das A und O jeder Beziehung, mit einigen Tipps kann sich auch jede Mutter und Hausfrau in eine erotische Partnerin verwandeln.

Verführung bei langjährigen Beziehungen oftmals schwieriger

Einen frisch verliebten Freund zu verführen ist in der Regel viel einfacher, als seinen langjährigen Gefährten in Stimmung zu bringen. Obwohl unzählige Erotikshops und auch spezielle Bücher und Kurse hervorragende Ratschläge zu diesem Thema anbieten, ist es für eine Hausfrau doch ziemlich schwer, sich als Zimmermädchen oder erotische Krankenschwester zu verkleiden, vor allem wenn man die Kinder gerade zu den Großeltern gebracht, oder die Spülmaschine ausgeräumt hat. Peinlichkeit oder Schuld- und Schamgefühle sollten in einer längeren Beziehung auf keinen Fall überwiegen, da ansonsten die Partnerschaft aufgrund von fehlendem Geschlechtsverkehr in die Brüche geht. Eine bestimmte Sinnlichkeit sollte man sich also auch als gestresste Büromitarbeiterin, Hausfrau oder Mutter von mehreren Kindern bewahren.

Nicht alle Männer stehen auf Frauen, die sich auf einem Silbertablett anbieten, schon gar nicht, wenn es sich um eine neue Partnerschaft handelt. Man sollte als Frau also schon über etwas Einfühlungsvermögen verfügen, um zu merken, wie weit man mit seinem Partner gehen kann, ohne dabei „das Gesicht“ zu verlieren.

Die besten 10 Tipps und Tricks, um Männer auch wirklich erfolgreich zu verführen:

    1. Eine positive Ausstrahlung und natürlich auch Selbstbewusstsein sind die Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Verführung. Männer mögen keine Frauen mit langen Gesichtern, versuchen Sie deshalb zu lächeln wenn Sie vorhaben einen Mann zu verführen. Mit einer selbstbewussten Körperhaltung, geraden Rücken und aufrechten Schultern, sowie gegebenenfalls auch mit einem leicht schwingenden und aufreizenden Gang zieht man schon vorab beim Betreten einer Disko die Männerblicke auf sich.
    2. Der Augenkontakt ist vor allem bei einer neuen Beziehung sehr wichtig, denn Augen sagen oft mehr als tausend Worte. Bedeutungsvolle Blicke aus geschminkten Frauenaugen übermitteln den Männern eine magische Wirkung, allerdings sollte man mit dem Augenklimpern auch nicht übertreiben um nicht lächerlich zu wirken. Es genügen in der Regel einige Lidschläge, ein Blick auf seine Lippen und danach wieder ein gesenkter Blick um Interesse an einem Unbekannten zu signalisieren.
    3. Auch die Körpersprache spielt bei den weiblichen Verführungskünsten eine wichtige Rolle. Beim Flirten wird sie vorwiegend unbewusst eingesetzt, um das Interesse zu signalisieren. Erotische Gesten müssen nicht direkt ausgedrückt werden, sondern eher „so wie nebenbei“, dazu gehören u.a. das dezente Spielen mit den eigenen Fingern am Ausschnitt oder am Hals, sich leicht auf die Unterlippe beißen, oder sich mal kurz über die bemalten Lippen lecken.
    4. Es gibt fürs Outfit diverse Hilfsmittel. Dessous in vielen verschiedenen Formen und Farben sind zahlreich zu erhalten. Rote Kleidung oder Unterwäsche sorgen für den visuellen Anreiz. Laut intensiven Studien auf diesem Gebiet finden Männer Frauen mit roter Bekleidung viel attraktiver, vor allem wenn man diese noch mit einem roten Lippenstift unterstreicht.
Freund verführen
@ Wisky | depositphotos.com
  1. Stress ist einer der Hauptgründe um in die richtige Stimmung zu kommen. Eine entspannende Massage mit gut riechenden Körper- oder speziellen Massageölen trägt ein Vielfaches zur Gelöstheit bei. Auch ein gemeinsames Schaumbad hilft beim Relaxen, vor allem wenn man als Frau die Initiative mit einem weichen Schwamm übernimmt. Ist ein Mann erst einmal so richtig entspannt, dann wird er in der Regel auch viel leidenschaftlicher, vor allem wenn man mit dem Schwamm über die erotischen Zonen kommt.
  2. Man muss nicht unbedingt auf Tabletten oder andere Medikamente zurückgreifen, um einen eingeschlafenen Geschlechtstrieb zu steigern. Ein aphrodisiakisches Abendessen wirkt oft Wunder. Verführende Gerichte sind beispielsweise Garnelencocktails, Muscheln oder andere Meeresfrüchte. Als Nachtisch eignen sich Granatäpfel, Schokolade oder Erdbeeren. Ein Cocktail oder Sekt als Aperitif erhöht die Stimmung.
  3. Schenken Sie Ihrem Partner das Kamasutra Buch, die sogenannten „Verse des Verlangens“. Das indische Werk ist ein ausgezeichneter Leitfaden der Liebe und der Erotik mit unzähligen Beschreibungen und Positionen für einen attraktiven Geschlechtsverkehr. Das Buch ist mehr als ideal, um es mit dem Partner gemeinsam anzusehen und die Fantasie anzuregen. Selbstverständlich kann man auch bestimmte vorgegebene Stellungen gleich in die Praxis umsetzen.
  4. Die Routine bringt auch die beste Beziehung zum Scheitern, bringen Sie deshalb Abwechslung in Ihre Beziehung. Dazu gehören z.B. eine Nacht in einem Hotel oder auch im Auto, sowie eine anzügliche und heiße SMS Nachricht auf sein Handy, allerdings nicht gerade an einem Tag wo der Mann eine wichtige Besprechung im Büro hat, so dass man den Grundstein für eine aufregende Nacht legen kann.
  5. Wer seinen Partner schon länger kennt, so dass auch ausreichend Vertrauen besteht, kann ihn auch mit direkten Aussagen antörnen und ihm klar und deutlich sagen, wie man als Frau geliebt werden möchte. Bei dieser Methode sollte man den Mann allerdings schon recht gut kennen.
  6. Eine geschickte Verführerin ist auch ein guter Zuhörer. Viele Ehen gehen auseinander, da der Partner keine Zeit oder einfach keine Lust mehr hat, sich die täglichen Probleme anzuhören. Wer gut zuhören kann, hat deshalb auch die besten Verführungschancen. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um eine neue Bekanntschaft handelt oder um eine längere Partnerschaft. Übermitteln Sie Ihrem Mann Interesse und Vertrauen, zeigen Sie ihm, dass Sie sich für seine Probleme Interessen und stärken sie das männliche Selbstvertrauen durch ein gutes Einfühlungsvermögen, so dass er wieder auf „andere Gedanken“ gebracht wird.

Das weibliche Selbstbewusstsein ist entscheidend für die Ausstrahlung um bei Männern eine gezielte Wirkung zu treffen. Oft ist eine neue Frisur oder ein Besuch im Fitnessstudio und bei einer Kosmetikerin dabei sehr hilfreich. Man muss kein Supermodel sein oder einen Traumkörper haben um Männer zu verführen, wer von sich selbst und von seinem Körper überzeugt ist, strahlt das auch auf andere aus. Mit einer positiven Ausstrahlung und das geschickt in Szene setzen der weiblichen Vorzüge hat man schon vorab mehrere Trumpfkarten für eine erfolgreiche Verführung in der Hand.

Kommentar verfassen