frau-verfuehren-1.jpg
@ raduga21, depositphotos.com

Die meisten Männer möchten wissen, wie man eine Frau auch wirklich erfolgreich verführt, es spielt dabei keine Rolle, ob man mit einer guten Verführungstechnik die Frau seiner Träume erobern möchte, oder einen weiteren Namen auf eine ohnehin schon lange Liste setzt. Die Belohnung ist in allen Fällen für Männer die Gleiche, Sex.

Ein gesundes männliches Selbstbewusstsein ist für eine erfolgreiche Verführung sehr wichtig, es spielt dabei auch keine Rolle ob man jetzt einen durchtrainierten Körper hat oder nicht. Die meisten Frauen wollen sich geborgen und erobert fühlen, weshalb selbstsichere Männer schon vorab auch die meisten Chancen haben. Eine nützliche Hilfe sind in diesem Fall sportliche Aktivitäten, auch wenn man täglich nur einige Straßenblocks läuft oder in einem Stadtpark einige Runden dreht. Die regelmäßigen Aktivitäten sorgen dafür, körperliche Verspannungen abzubauen, die Stress Resistenz zu erhöhen, sowie in heißen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Durch Sport bekommt man auch eine bessere Körperhaltung und mehr Ausdauer, auch Tanzkurse sind gegebenenfalls auch bei der jüngeren Generation eine gute Alternative.

Gute Zuhörer haben bessere Chancen

Frauen stehen auf Männer die gut zuhören können, nicht umsonst kennen so gut wie alle Ehemänner den klassischen Vorwurf, dass sie ihren Partnerinnen eigentlich so gut wie nie zuhören. Aus Fehlern kann man lernen, deshalb ist es sehr Wichtig, bei dem weiblichen Redebedarf ab und zu einmal über ein bestimmtes Thema nachzufragen und Interesse zu vermitteln. Ein guter Zuhörer sticht auf jeden Fall von der zahlreichen Männerkonkurrenz ab.

Viele Männer leiden unter zerbrochenen Ehen oder Partnerschaften. Mit der richtigen Einstellung und einigen effektiven Verführungstricks kann man auch seine Ex wieder zurückerobern, allerdings sollte man sich beidseitig erst einmal etwas Zeit lassen, um über begangene Fehler nachzudenken und versuchen diese wieder gut zumachen. Nur wer wirklich weiß, was man einer Beziehung falsch gemacht hat, kann mit einem neuen Verhaltensmuster wieder eine neue und vor allem dauerhafte Relation eingehen.

Selbstvertrauen ist sehr wichtig

Um eine Frau zu erobern muss man als Mann auch die ersten Schritte unternehmen. Die Mehrzahl der weiblichen Bevölkerung wartet darauf, dass sie von den Männern angesprochen und erobert werden. Schüchterne Männer sollten deshalb etwas mehr an sich arbeiten um das Selbstvertrauen zu stärken und sich auch von den Misserfolgen nicht unterkriegen zu lassen. Eine positive Denkweise ist hierbei durchaus von Vorteil, denn nur dadurch kommt man auch zum Ziel. Also auf keinen Fall sollte man Angst vor einer Absage haben, denn nicht alle Frauen haben den gleichen Geschmack und ein Korb ist auch noch lange kein Weltuntergang.

Erfolg bei Frauen zu haben ist reine Übungssache, man kann das erste Ansprechen mit Spaß verbinden und dabei noch täglich dazu lernen. Hat man erst einmal ausreichend praktische Erfahrungen mit dem Ansprechen, dann kann man sich auch auf den Weg zu einer erfolgreichen Verführung begeben. Auch hier sollte man sich vor Abweisungen nicht erschrecken lassen, sondern mutig an seinen Zielen arbeiten um sich in einen attraktiven Verführer zu verwandeln.

Freundin verführen
@ pressmaster, depositphotos.com

Die besten 10 Tipps und Tricks, um Frauen auch wirklich erfolgreich zu verführen:

  1. Man muss sich ja nicht unbedingt mit Casanova vergleichen um als Verführer erfolgreich zu sein, allerdings sollte man zu einer weiblichen Eroberung unbedingt Wert auf ein gepflegtes Äußeres legen, d.h. auf saubere und gebügelte Kleidung, ordentliche Schuhe und ein angenehmes Parfüm. Selbstverständlich gehören zu einer gepflegten Erscheinung auch eine Rasur und saubere geschnittene Fingernägel dazu.
  2. Blickkontakt ist der erste Schritt zu einer Kontaktaufnahme, allerdings sollte man darauf achten, die Traumfrau nicht mit offenem Mund und starren Blick anzugaffen. Es genügt ihr nur einige Sekunden intensiv in die Augen zu sehen, um sich danach mit etwas Anderem zu beschäftigen. Bei Interesse wird die Frau dann zurückschauen.
  3. Selbstvertrauen und eine coole Verhaltensweise machen sich auf Frauen immer gut, Unsicherheit wird von der anderen Seite sofort wahrgenommen. Gegebenenfalls sucht man nach einem guten Motiv um sie zum Lachen zu bringen und sich mit einem festen Händedruck vorzustellen. Ehrliche Komplimente bringen Sie einen wichtigen Schritt weiter.
  4. Überraschungen bringen Schwung in eine Partnerschaft, es spielt dabei keine Rolle ob Sie Ihre langjährige Gefährtin oder Ihre neue Freundin mit etwas Abwechslungen von sich selbst überzeugen. Langeweile führt zur Rutine, machen Sie aus Ihrer Beziehung deshalb ein aufregendes Abenteuer, es muss ja nicht täglich immer etwas Neues geboten werden, aber zumindest einige Male im Monat oder im Jahr.
  5. Wer sich auf dem Weg der Verführung befindet, sollte auf keinen Fall anderen Frauen hinterher sehen oder Nachrichten mit dem Handy verschicken. Wenn Sie mit einer Frau zusammen sind, dann vermitteln sie ihr, dass sie für Sie auch wirklich die Einzige ist, zumindest in dem Moment wenn Sie mit Ihrer Traumfrau zusammen sind.
  6. Langsamer Körperkontakt, gute Manieren und kleine Aufmerksamkeiten wie das zurechtrücken von einem Stuhl, oder dem öffnen einer Autotür sind für Männer zwar sogenannte „Kleinigkeiten“, die aber in der Frauenwelt eine große Bedeutung haben und einen sehr wichtigen Unterschied unter dem männlichen Geschlecht ausmachen.
  7. Ist man erst einmal so weit gekommen, dass es zu einem Treffen kommt, dann sollte man auf jeden Fall schon vorher für die richtige Stimmung sorgen. Dazu gehört vorab eine saubere Wohnung, eine geregelte Zimmertemperatur (also nicht zu kühl), sowie wenn möglich auch gedämpftes Licht.
  8. Nur die wenigsten Frauen lehnen hilfreiche und entspannende Massagen ab. Schultermassagen beispielsweise eigenen sich vorzüglich um den ersten Körperkontakt intensiver aufzubauen. Wenn sich die Partnerin erst einmal relaxt, dann kann man mit den Händen und Fingern das weitere Terrain auch unter der Kleidung erforschen.
  9. Zu den erogenen Zonen der Frauen gehören vorwiegend der Hals und der Nacken, aber auch die Innenseiten von Armen und Oberschenkel reagieren auf leichte Berührungen sehr empfindlich. Die Verführungskünste werden an diesen Stellen einfach überzeugender. Spätestens zu diesem Zeitpunkt weiß man auch wie weit man mit seinem Partner gehen kann, vor allem dann, wenn es von der weiblichen Seite aus zu keiner Wiederrede kommt.
  10. Um das Vorspiel beidseitig zu genießen sollte man keine Eile haben sondern die „Sache“ erst einmal langsam angehen, damit auch die Erregung steigt und beide Partner mehr Zeit zum genießen haben. Je länger das Vorspiel, desto besser ist in der Regel auch der anschließende Geschlechtsverkehr.

Kommentar verfassen