Online-Scheidung

Interviewpartner in diesem Beitrag ist Christian Kieppe, der als Rechtsanwalt seit 25 Jahren auf dem Gebiet des Familien- und Scheidungsrechts tätig ist. Seine Kanzlei „Online Scheidung Deutschland“ befindet sich in Münster.

Der Begriff „Online Scheidung“ geistert bereits seit Jahren durch das Internet. Er suggeriert, dass Scheidungen online durchgeführt werden können und kann so auch zu Irritationen führen. Wie es sich genau mit der “Online Scheidung” verhält und welche Vorteile sie mit sich bringt, erläutert im Folgenden Herr Rechtsanwalt Christian Kieppe.

Herr Kieppe, kann bei der Durchführung einer „Online Scheidung“ auf einen Gerichtstermin verzichtet werden?
Nein, das geht nicht, auch wenn der Begriff „Online Scheidung“ einen solchen Eindruck entstehen lässt. Tatsächlich kann eine Ehe in Deutschland gemäß § 1564 BGB nur durch eine richterliche Entscheidung geschieden werden. Daher findet vor dem Familiengericht ein Gerichtstermin statt, bei dem die Eheleute in der Regel zu dem Scheidungsbegehren angehört werden.

Was bezeichnet eine „Online Scheidung“ dann?

Sich „online“ scheiden zu lassen heißt, alle Dinge, die für eine erfolgreiche Scheidung notwendig sind, über das Internet und das Telefon zu regeln und zu besprechen. Davon ist, wie gesagt, der Gerichtstermin ausgenommen. Wer sich für eine „Online Scheidung“ interessiert, erhält eine eingehende kostenlose telefonische Beratung, einen individuellen Kostenvoranschlag und hat die Möglichkeit den Scheidungsauftrag durch Übermittlung eines Fragebogens online zu erteilen. Damit sind alle für eine Einleitung des Scheidungsverfahrens notwendigen Schritte aufgezählt. Auch nach Stellung des Scheidungsantrages wird selbstverständlich jederzeit eine Beratung gewährleistet. Sofern der Rentenausgleich durchgeführt werden muss, holt das Gericht alle erforderlichen Informationen ein und gibt anschließend den Gerichtstermin bekannt. In aller Regel wird die Ehe dann nach kurzer Anhörung der Eheleute geschieden.

Worin liegt also genau der Unterschied zu einer normalen Scheidung?

Das Besondere ist, dass der Besuch beim Rechtsanwalt entfällt. Die Kontaktaufnahme und das weitere Vorgehen bis zum Gerichtstermin kann auf Grund der besonderen Büroorganisation über das Internet unter Verwendung modernster Telekommunikationsmittel erfolgen. Der Scheidungsauftrag kann über das Internet bequem von zu Hause aus, auch aus dem Ausland, zu jeder Tages –und Nachtzeit erteilt werden. Fragen werden auch nach Feierabend oder am Wochenende beantwortet.

Kann eine persönliche Vorstellung beim Anwalt vorteilhafter sein?

Das persönliche Gespräch mit dem Anwalt ist selbstverständlich auch bei der “Online Scheidung” jederzeit gewährleitet. Wie auch bei der Wahl des richtigen Arztes ist bei der Wahl des Rechtsanwaltes das notwendige Vertrauen erforderlich. Eventuelle Bedenken oder die Frage, ob eine “Online Scheidung” geeignet ist, lassen sich in aller Regel einfach in einem persönlichen Telefonat klären. Natürlich kann auch jederzeit ein Beratungstermin einem meinem Büro vereinbart werden.

Welche Vorteile genießen Ehegatten, wenn sie eine „Online Scheidung“ vorziehen?

Ein Vorteil besteht sicherlich darin, dass anstelle einer umständlichen Terminabsprache die Zeit, der Weg und die damit verbundenen Fahrtkosten zum Anwalt gespart werden. Die spezielle Büroorganisation ermöglicht eine stete Erreichbarkeit des Rechtsanwaltes auch mal nach Feierabend und am Wochenende.
Ziel ist es, im Sinne einer einvernehmlichen Scheidung, alle bestehenden und potentiellen Streitfragen im Voraus zu klären. Geschieht das, lassen sich die Scheidungskosten und die für das Scheidungsverfahren aufzuwendende Zeit erheblich reduzieren. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, dass nur ein Ehegatte den für die Antragstellung erforderlichen Rechtsanwalt beauftragt und der andere Ehegatte einfach der Scheidung zustimmt. Die Anwaltskosten können dann unter den Ehegatten aufgeteilt werden, sodass diese sich um die Hälfte senken lassen. Gerade auch bei Scheidungsfällen, in denen ein Gatte oder beide Gatten im Ausland leben, sich aber in Deutschland scheiden lassen möchten, ermöglicht die „Online Scheidung“ einen gangbaren einfachen Weg.

Sind Scheidungen, allgemein gesprochen, daher zu teuer?

Das ist eine schwierige Frage. Manchmal könnte durchaus der Eindruck entstehen, dass vielleicht nicht immer alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, Probleme vorab außergerichtlich und einvernehmlich zu klären, um damit eine Zeit – und im Hinblick auf die anfallenden Anwaltskosten, teure gerichtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden. Ziel ist es, eine Scheidung möglichst einvernehmlich, einfach, schnell und kostengünstig durchzuführen. In besonders einfachen Scheidungsverfahren, die mit besonders geringem Arbeitsaufwand für alle Beteiligten verbunden sind, kann der Anwalt sogar die Minderung des Gegenstandswertes beantragen. Dadurch reduzieren sich die Scheidungskosten aber eben auch die Höhe der Vergütung des Rechtsanwaltes. Somit lassen sich die Scheidungskosten mit der Durchführung einer „Online Scheidung“ durchaus wie bereits dargelegt reduzieren.
Allerdings sei darauf hingewiesen, dass jeder Anwalt verpflichtet ist, auf der Grundlage des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes abzurechnen.

Sind Mandanten zufriedener, wenn sie einvernehmlich geschieden werden?

Zweifelsohne ja, zumal nicht nur Geld und Zeit gespart werden, sondern insbesondere emotionale Auseinandersetzungen reduziert oder sogar vermieden werden können.

Herr Kieppe, vielen Dank für das sehr interessante Interview.

Das Interview wurde geführt mit Horst Wenzel
Christian Kieppe ist als Rechtsanwalt seit 25 Jahren auf dem Gebiet des Familienrechts in Münster tätig. Insbesondere hat sich Herr Kieppe seit nunmehr über 15 Jahren auf die Durchführung sogenannter „Online Scheidungen“ spezialisiert, die von zu Hause aus in Auftrag gegeben werden können, ohne dass ein Anwaltsbesuch erforderlich ist. Dabei werden alle Möglichkeiten ausgeschöpft, die Scheidungskosten möglichst gering zu halten. Über dieses Scheidungsangebot berichtete bereits das ZDF unter Mitwirkung von Rechtsanwalt Kieppe.

https://www.online-scheidung-deutschland.de

Kommentar verfassen