Expartner-zurckerobern.jpg
@ oneinchpunch, depositphotos.com

Geht eine längere Beziehung in die Brüche, dann stellt sich irgendwann die wichtige Frage ob und wie man seinen Ex zurück gewinnen kann. Ist die schlimmste Phase von einem schmerzhaften Liebeskummer erst einmal überwunden, dann sollte man sich Gedanken machen, warum die Beziehung überhaupt gescheitert ist, ohne näher auf irgendwelche Schuldfragen einzugehen.

Wenn sich zwei Menschen streiten, dann haben in der Regel immer beide Seiten Schuld, denn wenn nur ein Partner Unfrieden stiften möchte und der Andere nicht, dann kann im Grunde genommen auch nichts passieren. Die Schuldfrage ist also nicht unbedingt das Wichtigste, sondern eher das oder die genauen Motive die zum Bruch führten. Wer es also mit seinem Ex-Partner ein zweites oder vielleicht sogar noch ein drittes Mal versuchen will, sollte auf keinen Fall die gleichen Fehler begehen, denn sonst ist auch dieser Versuch von vornherein wieder zum Scheitern verurteilt.

Aus Fehlern lernen

In den meisten Trennungsfällen fühlt man sich wie ein Häufchen Elend wenn man von heute auf morgen ohne den oder die Partnerin dasteht. Dieser Zustand ist sicherlich kein idealer Ausgangspunkt um eine alte oder eine neue Beziehung einzugehen. Sich selbst zu lieben ist ein wichtiger Bestandteil im Leben, nicht nur in einer Partnerschaft. Nur wer sich selbst liebt, ist auch wirklich in der Lage eine andere Person richtig zu lieben, ansonsten handelt es sich nicht um wahre Liebe sondern eher um Gewohnheit, Geborgenheit oder auch nur um Zuneigung. Ist man sich seiner Gefühle aber wirklich sicher, dann sollte man nach gemachten Fehlern suchen und sich diese auch mit der Hand aufs Herz ehrlich eingestehen, dazu gehören beispielsweise krankhafte Eifersucht, Interessenlosigkeit, Kommunikationsmangel, oder auch ständiges Nörgeln. Nur wer den aufrichtigen Wunsch hat aus seinen Fehlern zu lernen, kann sich in menschlicher Hinsicht verbessern, was sich natürlich auch durchaus positiv auf eine neue oder auch auf eine alte Partnerschaft auswirkt.

Achten Sie auf Ihr Erscheinungsbild

Um den Ex-Partner zurückerobern zu können sollte man auf sein Erscheinungsbild achten. Eine neue Frisur und flotte Kleidung zum Beispiel können nach einer Trennung Wunder wirken und den Ex Partner bei einem zufälligen Zusammentreffen wieder erneute Aufmerksamkeit erregen lassen. Aber nicht nur das äußere Erscheinungsbild spielen dabei eine wichtige Rolle, sondern auch das Selbstbewusstsein, sowie ein guter Sinn für Humor. Es ist logisch, dass man nach einer schmerzhaften Trennung nicht mit den besten Sprüchen durch die Gegend läuft, aber man sollte auch nicht ständig mit Tränen in den Augen leben oder gar nicht mehr außer Haus gehen. Ganz das Gegenteil, man sollte nach einem Bruch das Beste aus der Situation (und vor allem auch aus sich selbst) machen und sich für die Herausforderung den Ex Partner zurück zu gewinnen sehr gut vorbereiten.
Ständige Anrufe oder vielleicht sogar noch lästiges hinterher laufen sollte auf jeden Fall unterlassen werden, da es sich dabei um eine wirklich bedrängende Situation handelt, vor der wahrscheinlich wirklich jeder davonlaufen möchte. Die direkte Kontaktaufnahme mit dem Ex-Partner sollte deshalb wenn möglich komplett unterlassen werden, so dass die Gegenseite von selbst neugierig wird, wenn er oder sie nicht wie gewohnt reagiert. Dadurch wird beim ehemaligen Partner auf jeden Fall schon einmal die für eine Eroberung notwendige Aufmerksamkeit und Neugier geweckt.

Die Chance wittern

Ein weiterer empfehlenswerter Ratschlag um eine Trennung so gut wie möglich zu überwinden, ist das Umräumen der Wohnung. So wird man nicht ständig an den Partner erinnert, ist mit Aufräumungsarbeiten Zuhause beschäftigt und bringt wieder frischen Schwung in die Bude. Sieht es daheim erst mal wieder gut aus, dann kann man auch Ausgänge mit Freunden oder Bekannten in Erwägung ziehen. Das Selbstvertrauen sollte spätestens zu diesem Zeitpunkt auch wieder etwas gestärkt sein, was sich überaus positiv auf die persönliche Ausstrahlung auswirkt. Trifft man dann im Freundeskreis noch auf den Ex, so hat man den Joker schon einmal in der Hosentasche, vor allem wenn er oder sie dann überrascht ist, dass man gut aussieht, beim Friseur war und auch sonst sehr gut drauf ist, was man ja eigentlich nach einer Trennung nicht unbedingt erwarten sollte.

„Passen wir noch zusammen?“

In den meisten Fällen kommt es dann auch irgendwann wie geläufig zu einem Gespräch, da das ganze Verhalten auf das Gegenteil (also absolut nicht auf Hinterherlaufen) eingestellt sein sollte. Hier merkt man dann in der Regel auch beidseitig, ob denn eigentlich überhaupt noch Liebesgefühle vorhanden sind oder nicht und ob es sich auch wirklich lohnt um diese Frau oder Mann zu kämpfen. Es kann durchaus sein, dass man nach dieser sogenannten Eingewöhnungszeit lieber noch für eine Weile alleine bleiben möchte. Ist man allerdings bei der Partner-Beziehung schlecht behandelt, oder sogar misshandelt worden, dann sollte man auf jeden Fall professionelle Hilfe zu Rat ziehen, da nur die wenigsten Menschen diese bedrohlichen Angewohnheiten wirklich ändern.

TEILEN

Kommentar verfassen