© viperagp, depositphotos.com

Jeden Tag ist von neuen Diäten und Ernährungsformen die Rede, aber leider halten nur die wenigsten ihr Versprechen, auf eine gesunde Art und Weise ohne Jo-Jo Effekt abzunehmen. Bei den neuesten Ernährungstrends ist von Low Carb die Rede, von veganer Diät, Suppendiät oder auch einer Diät, bei der man zwar einige Tage normal essen kann, aber an zwei Tagen hungern muss. Bei der Auswahl kommt es aber nicht darauf an, welcher Hollywood-Star mit seiner Diät am besten abnimmt, sondern eher darauf, wie der eigene Tagesverlauf aussieht. Wenn man beispielsweise den ganzen Tag im Büro sitzt und absolut keine Chancen hat sich unter der Woche sportlich zu betätigen, braucht also eine komplett andere Ernährungsform wie eine Person, die es sich leisten kann, mehrmals in der Woche in ein Sportstudio zu gehen.

Die beliebtesten Diäten

Ob es sich bei den nachstehenden Beispielen um die beste Diät handelt, ist wie oben schon beschrieben, von einigen Faktoren wie sportliche Betätigung oder gesundheitlichen Aspekten abhängig. Auch steht fest, dass nicht jeder Organismus gleich funktioniert, weshalb z.B. eine bestimmte Diät bei einer Bekannten angeblich problemlos funktioniert und im eigenen Fall überhaupt nicht.

  • Low Fat Diät
  • Low Carb Diät
  • Null Diät
  • Slim-Fast
  • Fit for Fun
  • Atkins Diät
  • FDH

Gemeinsam abnehmen mit der besten Diät hat den Vorteil, dass man beim Kampf gegen überschüssige Pfunde nicht alleine ist. Steht man mit Übergewicht alleine da und muss vielleicht sogar noch für den Ehepartner und die Kinder täglich aufkochen, dann ist es sehr schwierig und meistens sogar unmöglich, sich an eine Diät zum abnehmen zu halten.

Low Fat und Low Carb Diäten

Bei diesen beiden Diäten geht es darum, wenig Fett (Low Fat) oder wenig Kohlenhydrate (Low Carb) zu sich zu nehmen. Besonders bei Low Carb ist allerdings darauf zu achten, dass es nicht leicht ist auf Brot oder Nudeln zu verzichten, und dass die mühsam abgespeckten Pfunde nach dieser Ernährungsform in der Regel wieder schneller drauf sind, wenn man anschließend wieder die ursprüngliche Ernährung aufnimmt.

Null Diät und Slim Fast Diät

Bei der Null Diät nimmt man vorwiegend Flüssigkeit zu sich, die so gut wie keine Kalorien enthalten, also Kräutertees oder Wasser. Diese Diät wird allerdings von den meisten Ärzten als gefährlich eingestuft, da diese Ernährungsform auf längere Zeit zu schweren Mangelerscheinungen führen kann. Was die Slim-Fast Diät angeht, so ist man zum Abnehmen auf markenbestimmte Shakes und Nahrungsergänzungsmittel angewiesen.

Fit for Fun und Atkins Diät

Fit for Fun gehört mit zu den besten Diäten, da sich diese Formel zum Abnehmen aus einer perfekten Mischung von gesunder Ernährung, sportliche Bewegung und auch die notwendige Erholung zusammensetzt. Diese Diät bringt zwar ausgezeichnete Resultate, aber dafür braucht man auch Zeit, was geplagte Hausfrauen und Mütter leider nicht immer haben. Was die berühmte Atkins Diät angeht, so gehört sie zu den Low Carb Diäten, die auf Proteine und Fette zur Energiegewinnung zählen.

FDH

FDH oder auf gut Deutsch „Friss die Hälfte“ sollte eigentlich mit eine der besten Formeln sein, da man gegebenenfalls bei typischen Dickmachern etwas langsamer treten kann und dafür lieber mehr gesunde Rohkost, also Obst und Gemüse verzehren sollte.

Gemeinsam abnehmen

Für welche Diät man sich letztendlich entscheidet, muss eigentlich jeder selbst wissen. Wichtig ist, dass man die verlorenen Pfunde nicht wieder in kürzester Zeit auf der Waage hat und nach einem Monat wieder vor dem gleichen Problem steht. Gemeinsam mit der besten Diät abnehmen ist deshalb ein sehr nützlicher Tipp, um sich gegenseitig zu unterstützen und sich auch bei Heißhungerattacken besser zu kontrollieren. Wer täglich im Büro sitzt kann bei Arbeitskollegen nachfragen, ob sie nicht Lust haben, gemeinsam eine Diät auszuführen. Dadurch hat man den Vorteil, dass man sich beim Zubereiten der erlaubten Speisen abwechseln kann und deshalb nicht jeden Abend die Gerichte für das Mittagessen und für Zwischendurch vorbereiten muss.

Fazit

Nicht immer muss man sich an eine bestimmte Diät halten um effektiv abzunehmen. Eine Kalorientabelle gibt ausgezeichnete Informationen her, welche Nahrungsmittel Dickmacher sind und welche nicht. Wer also die typischen Kalorienbomben reduziert oder komplett aus dem Ernährungsplan streicht und dafür mehr frisches Obst und Gemüse isst, sollte dabei schon in kurzer Zeit gute Resultate wie bei den angeblich besten Diäten erzielen können, aber durchwegs viel gesünder. Wer keine Zeit oder Lust auf sportliche Aktivitäten hat, kann gegebenfalls auch mal auf den Aufzug verzichten und dafür lieber Treppen steigen, mit dem Fahrrad statt dem Auto fahren, oder auch wenn möglich zu Fuß zum einkaufen gehen. Vielleicht kann man an den Wochenenden mit der Familie zusammen ein diätgerechtes Picknick im Freien abhalten, oder auch mal zu einer ganztägigen Wandertour an einem schönen Sonntagmorgen aufbrechen.

TEILEN

Kommentar verfassen