vadimphoto1@gmail.com, depositphotos.com

Es gibt zahlreiche Reiseziele, von denen viele von uns träumen und sich vorgenommen haben, sie eines Tages zu besuchen: Paris, Rom, Rio de Janeiro, Peking, Stockholm, Jerusalem… das sind alles historische Städte, dessen reiche Kultur und Geschichte die heutige Welt geformt haben. Oftmals aber sind diese Städte mit Touristen überfüllt, die dort Ihren Urlaub verbringen, so dass Sie eine Reise dorthin nicht werden genießen können.

Stattdessen hat unsere Erde viele weitere, nicht so berühmte Reiseziele zu bieten, die aber trotzdem wunderschön und sehr außergewöhnlich sind. Sie sind auch voller Naturlandschaften und Kulturreichtum, und haben meist eine Geschichte zu erzählen, die sehr spannend ist. Diese Orte werden nicht so oft vom Massentourismus aufgesucht und sind insbesondere für Natur- und Kulturliebhaber als Urlaubsziel ein Geheimtipp. Schauen Sie selbst und lassen sich bei Ihrer nächsten Reiseplanung inspirieren.

1. Isle of Skye, Schottland

Isle of Skye
© zhuzhu, depositphotos.com

Isle of Skye ist eine unvergleichbar schöne Insel an der Westküste Schottlands. Sie können das lebhafte Städtchen Portree besuchen, Fisch und Pommes essen und Whisky trinken – und das Schloss Dunvegan erforschen, den einst die McLeods bewohnt haben. Es gibt zahlreiche Attraktionen und tolle Landschaften zu erkunden. Ein Mix aus Burgen, Bergen und Meer macht die Insel zu einem unvergesslichen Erlebnis.

2. New Orleans, USA

new orleans
© jovannig, depositphotos.com

New Orleans ist nicht nur eine Stadt, New Orleans bedeutet Lifestyle. Unter dem Einfluss Europas, der Karibik und Afrika, hat es eine außerordentlich reiche und dynamische Kultur. Das Essen, die Musik, die Architektur und die Leute – das alles ist besonders. Die Stadt mit dem Spitznamen “The Big Easy” steht dabei für eine Leichtigkeit und Unbeschwertheit, die sie verzaubert und mit unvergesslichen Erlebnissen nach Hause zurückkehren lässt.

3. Insel Okinawa, Japan

okinawa japan
© leungchopan, depositphotos.com

Okinawa ist eine historische Insel, etwa 650 km von Japan weg. Wegen des tropischen Klimas ist es der ideale Ort fürs Tauchen und Faulenzen am Strand. Wenn Sie ein Liebhaber der Natur und Geschichte sind, ist dieses der perfekte Ort für Ihre Reise. Denn durch das alte Königreich Ryukyu sind hier tolle Schlösser und Burgen entstanden, die in den Kriegen zerstört dann aber teils wieder aufgebaut wurden. Einige dieser Schlösser und Ruinen wurden zum Weltkulturerbe erklärt.

4. Killarney, Irland

killarney irland
© rafalstachura, depositphotos.com

Killarney ist ein reizendes, energiegeladenes Städtchen im County Kerry im Südwesten Irlands. Das ist ein hervorragender Ort für lange Spaziergänge, in Anbetracht der Tatsache, dass es sich gleich unter dem Nationalpark Killarney befindet. Wenn Sie Natur, Geschichte und die authentische irische Kultur mögen, werden Sie Killarney lieben. Insbesondere lädt der berühmte Ring of Kerry (irisch Mórchuaird Chiarraí) zu Wanderungen ein. Es handelt sich dabei um eine eine 179 km lange Panoramaküstenstraße mit einer bezaubernden Küstenlandschaft.

5. Montreal, Kanada

montreal
© rabbit75_dep, depositphotos.com

Montreal ist eine wichtige Hafenstadt mit vielen Touristenattraktionen. Sie ist zudem nach Paris die zweitgrößte französischsprachige Stadt der Welt und das spürt man auch, wenn man sich in der Stadt bewegt. Überall sieht man den Einfluss der charakteristischen französischen Kultur, was sich nicht nur in der super leckeren, regionalen Küche zeigt. Die Menschen in Montreal sind freundlich, und es gibt eine Menge zu unternehmen.

6. Jerewan, Armenien

jerewan armenien
© coprid, depositphotos.com

Jerewan ist eine magische, historische Stadt mit einem herrlichen Blick aufs Gebirge Ararat. Sie zählt zu den ältesten Städten der Welt und dementsprechend hat sie vor allem geschichtlich vieles zu bieten. Aber nicht nur die Museen der Stadt sind sehenswert, sondern auch die vielen Parks und Denkmäler mit einzigartigen Skulpturen. Dieser phantastische Reiseort hat eine einzigartige Architektur, gastfreundliche Einwohner eine spitzenmäßige Küche, die man unbedingt probieren sollte.

7. Galle, Sri Lanka

galle sri lanka
© Iryna_Rasko, depositphotos.com

Galle ist eine Stadt reich an kolonialer Vergangenheit. Sie ist voller Strände, Kunst und kolonialer Architektur, die man insbesondere in der Altstadt mit prächtigen Villen und mehreren evangelischen Kirchen bewundern kann. Die Holländer haben im Jahre 1663 Festungsanlagen errichtet, die bis heute den Namen „Holländisches Fort“ tragen und zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Aber auch vor der Kolonialisierung war Galle ein Drehkreuz für den internationalen Seehandel mit Arabern, Persern, Römern, Malayen und Indern.

8. Lofoten Inseln, Norwegen

lofoten inseln
© Iakov, depositphotos.com

Sie befinden sich im nördlichen Teil Norwegens und sind perfekt für Spaziergänge oder das Angeln. Die Insel bietet eine spektakuläre Landschaft mit vielen, weitab liegenden, kleinen Fischerdörfern. Auch werden Walsafaris angeboten, denn auf den Lofoten gibt es viele Möglichkeiten die Tiere zu beobachten. Dazu sind sie die Heimat einiger der herrlichsten Aussichten auf der Welt. Nicht umsonst hat die Zeitschrift National Geographic Traveler die Lofoten zu einer der drei schönsten Inseln der Welt ernannt.

9. Mestia, Georgien

mestia georgien
© jojjik, depositphotos.com

Mestia ist eine isolierte Stadt in Nordgeorgien und liegt auf einer Höhe von etwa 1500m im Nordkaukasus. Die Stadt gehört wegen ihrer legendären Steintürme zum Weltkulturerbe und hat auch sonst tolle tolle Aussichten zu präsentieren. Von dort aus kann man Schchara, den höchsten Berg Georgiens besteigen oder den Uschba, einen Gletscher mit Doppelspitze besichtigen. Die Stadt ist zudem reich an Kultur, denn hier leben Swanen, ein eigener georgischer Volksstamm mit uralten Stammessitten. Die Stadt ist sehr gastfreundlich und die Küche sehr kulinarisch.

10. Reykjavik, Island

Reykjavik Island
© Hannamariah, depositphotos.com

Reykjavik ist die am nördlichsten gelegene Hauptstadt der Welt und durch ihre nördliche Lage lassen sich an manchen Abenden Polarlichter beobachten. Zugleich ist die Hauptstadt Islands eine der kunstvollsten Städte weltweit. Ob Sie die zahlreichen Museen oder Bauten wie die Domkirche besuchen, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wenn das Wetter mitspielt, können Sie auch den einzigen Badestrand des Landes aufsuchen oder die umwerfende Umgebung erkunden. Dort warten dampfende, heiße Quellen und eine aufregende Naturlandschaft auf Sie.

11. Beirut, Lebanon

Beirut
© diplomedia, depositphotos.com

Beirut ist die historische Hauptstadt und eine der berühmtesten Städte des Nahen Ostens. Oft wird sie als das „Paris des Nahen Ostens“ bezeichnet. Die Stadt durchlebte verschiedene Epochen mit ganz unterschiedlichen Einflüßen. So findet man auch eine große Anzahl bedeutender Sakralbauten, die bekannteste davon ist die Mohammed-al-Amin-Moschee. Aber auch im Nachtleben hat Beirut viel zu bieten, nicht umsonst wird Bairut als die heißeste Stadt am Mittelmeer bezeichnet.

12. Pyongyang, Nordkorea

Pjöngjang
© viktoriagam, depositphotos.com

Wenn Sie etwas wirklich abenteuerliches unternehmen möchten, dann besuchen Sie diese Stadt. Sie ist die Hauptstadt des wohl am strengsten von der Außenwelt abgeschotteten Landes. Sie wurde während des Koreakriegs zerstört und wieder aufgebaut als eine kommunistische Musterstadt mit riesigen Monumenten sowie großen Sichtachsen in Form mehrspuriger Straßen. Sie wird Sie hinsichtlich der Exzentrizität an die zahlreichen Privilegien erinnern, die Menschen in freieren Gesellschaften haben.

13. Gallipolis, Türkei

Gallipoli turkey
© danieldep, depositphotos.com

Gallipolis ist eine zur Türkei gehörende Halbinsel. Sie ist sehr geschichtsträchtig, denn hier hat eine der blutigsten Schlachten im ersten Weltkrieg stattgefunden. Aber auch in früheren Epochen wurde die Halbinsel dazu genutzt Feldzüge vorzubereiten, so auch vom Alexander, dem Großen. Antike Städte und viele Gedenkstätten erinnern an diese Zeit. Zudem ist die Halbinsel ein ausgesprochen schöner Ort mit einem unvergleichbaren Blick auf die Ägäis.

14. Kathmandu, Nepal

Kathmandu Nepal
© MrHamster, depositphotos.com

Kathmandu ist die Hauptstadt Nepals und das politische und kulturelle Zentrum des Landes. Die Hauptstadt Nepals liegt in einem Tal und die umliegenden Berge haben Höhen zwischen 2000m und 2700m. Die Altstadt ist sehr dicht bebaut und bietet zahlreiche historische Stätten sowie antike Tempel. Im Umland findet man faszinierende Dörfer und eine wundervolle Landschaft, die zum Rucksack-Tourismus und Wandern einlädt.

15. Big Sur, Kalifornien

big sur california
© lorcel, depositphotos.com

Big Sur ist eine wunderschöne Komposition der Natur, wo sich Berge und der Ozean zu einem Rendevous treffen. Der Küstenstreifen in Kalifornien umfasst eine etwa 100 Kilometer Küstenlinie und die dahinter steil aufragenden Berge der Santa Lucia Range. Nichts ist vergleichbar mit der Aussicht auf plätschernden Wellen, die auf die Felsen des Big Sur schlagen. Ein herrlicher Ort für Spaziergänge, Camping und Entspannung mit tollen Naturschutzgebieten und einer sehr abwechslungsreichen Fauna.

TEILEN

Kommentar verfassen