chia samen
© MonaMakela, depositphotos.com

Das heutige Superfood gehörte schon 3500 v. Chr. bei den Azteken und Mayas zum festen Bestandteil der täglichen Ernährung. Ursprünglich in Mexiko und Umgebung beheimatet, wurde es vor allem wegen seiner guten Eigenschaften regelmäßig verzehrt.

Die Mayas und Co. nutzen es um große Stärke, Leistungsfähigkeit und Ausdauer zu bekommen. Deshalb verzehrten vor allem Athleten, Boten und Krieger das kraftvolle Körnchen. Das war auch der Grund, aus dem die spanischen Eroberer im 16. Jahrhundert den Anbau und Verzehr von Chia verboten. Mit den Spaniern gelangte Chia nach Europa und bekam dort fälschlicherweise den Namen Salvia hispanica.

Chia Anbau heute

Heute werden die kleinen Samen vor allem in Guatemala, Bolivien und Australien angebaut. Die Samen mögen es heiß und gedeihen deswegen vor allem in tropischen und subtropischen Gefilden und am besten zusätzlich in großer Höhe. Dann werden aus der bis zu zwei Meter hohen Pflanze, welche blau-lila blüht und mit dem Salbei verwandt ist, die Kraftpakete, welche so beliebt sind.

Viele Vorteile in einem winzigen Samen

Chia samen enthalten eine große Anzahl an verschiedenen Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien und gesunden Fettsäuren. Es steckt also ganz viel Power auf ganz wenig Raum. Das führt einen direkt zu einem weiteren Vorteil.

Man braucht nur eine kleine Menge an Samen um einen bedeutenden Teil an wichtigen Nährstoffen aufzunehmen.
Die enthaltenen Fettsäuren sind besonders gut für Veganer oder andere Menschen, die kein bis kaum Fleisch essen. Denn Chia Samen enthalten viel Omega-3-Fettsäuren, welche ansonsten hauptsächlich in fettem Seefisch vorkommen und in Leinsamen oder Walnüssen.

Chia Samen helfen außerdem beim Abnehmen und dienen einer guten Verdauung. Dafür verantwortlich sind die enthaltenen Quell- und Schleimstoffe. Die Samen quellen extrem im Magen auf und sorgen für ein Sättigungsgefühl.

Chia Samen für die Gesundheit

Da ein Körper am besten funktioniert wenn er alle lebensnotwendigen Nährstoffe bekommt ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung der Schlüssel zu einer guten Gesundheit. Wer regelmäßig Chia Samen in seinen Ernährungsplan einbaut, deckt schon mal einen Großteil der wichtigen Nährstoffe ab. Gesunde Fette, viel Protein und jede Menge Antioxidantien, die das Immunsystem unterstützen, versorgen und nähren den Körper.

Inhaltsstoffe der Chiasamen

Chia Samen sind voll mit lebenswichtigen Nährstoffen. Sie enthalten jede Menge Eiweiß und gesunde Fette. Der Kohlenhydratanteil ist außerdem voll mit Vitaminen, Spurenelementen und Ballaststoffen.

In 100 Gramm Chiasamen sind folgende Mengen enthalten:

  • 21 Gramm Proteine
  • 38 Gramm Kohlenhydrate (Kein Zucker)
  • 31 Gramm Fett

Die Fette setzen sich aus gesättigten, einfach ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren zusammen, wobei Letztere allein schon 24 Gramm ausmachen. Hierbei handelt es sich, neben den Omega-6-Fettsäuren, vor allem um die wichtigen Omega-3-Fettsäuren.

Die Vitamine in den Samen sind Vitamin A, E und B1, B2 und B3. Darüber hinaus stecken noch Kalzium, Kupfer, Phosphor, Mangan, Selen und Magnesium in ihnen. On Top gibt es noch jede Menge Ballaststoffe.

Abnehmen mit Chia Samen

Wenn Sie abnehmen möchten, ist eines unerlässlich, sich trotzdem satt fühlen. Denn ansonsten wird jede Diät zur Qual und das muss und soll nicht so sein. Chia Samen enthalten im Vergleich zu anderen Lebensmitteln nur wenig Kalorien. Auf 100 Gramm der kleinen Samen kommen 486 kcal. Außerdem quellen die Samen bei Kontakt mit Flüssigkeit stark auf, was für das Sättigungsgefühl im Magen sorgt. Die Zusammensetzung der Samen sorgt dafür, dass sie nur langsam verdaut werden. Dies hält den Blutzuckerspiegel konstant und verhindert lästige Heißhungerattacken. Chiasamen sind kleine Proteinbomben, und wie inzwischen bekannt ist, hilft eine proteinreiche Diät davor, dass der Körper Muskeln anstelle von Fett abbaut. Die enthaltenen Nährstoffe sind gut für den Körper und unterstützen auch eine normale und gesunde Verdauungsfunktion. So kann man gesund abnehmen. Einige Rezepte zum Abnehmen gibt es z.B. auf chia-samen.one.

Wie viele Chia Samen sollten am Tag auf dem Speiseplan stehen?

Chiasamen sollten erst einmal grundsätzlich roh verzehrt werden. Sie können sowohl roh, als auch in Flüssigkeit eingelegt gegessen oder getrunken werden. Wichtig ist nur, dass jede Menge Flüssigkeit zu den Samen getrunken wird. Denn die Superkörner quellen extrem stark, wer zu wenig trinkt riskiert Verstopfungen.

Wer Chia in einer der zahlreichen Varianten zu sich nehmen möchte, der sollte laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung rund 15 Gramm Samen am Tag essen. Das ist rund ein Esslöffel. Es können jedoch auch bis zu zwei Esslöffel am Tag ohne Bedenken gegessen werden. Ob als Pudding, im Smoothie oder als Chia Wasser, das liegt ganz bei Ihnen.

TEILEN

Kommentar verfassen