Eheprobleme nach Vernachlässigung der Ehefrau | Beziehung | Forum

Avatar

Registrieren Sie sich bitte
Gast

Suche

— Forenumfang —








Start typing a member's name above and it will auto-complete

— Übereinstimmung —





— Forenoptionen —





Minimale Suchbegriff-Länge sind 3 Zeichen – maximale Suchbegriff-Länge sind 84 Zeichen

Registrieren Passwort vergessen?
sp_Feed sp_TopicIcon
Eheprobleme nach Vernachlässigung der Ehefrau
sp_NewPost Antwort erstellen sp_NewTopic Thema schreiben
Avatar
New Member
Members
Level 0
Forenbeiträge: 1
Mitglied seit:
Nov 23, 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
1
Nov 23, 2016 - 20:36
sp_Permalink sp_Print sp_QuotePost

Hallo zusammen,
vielleicht könnt ihr mir bei meinem folgenden Problem helfen oder habt Tips, wie ihr euch verhalten würdet.

Erst einmal zu den harten Fakten:
Ich bin männlich, 40 Jahre alt und seit 2009 verheiratet. Wir haben zwei Kinder im Alter von 3 und 6 Jahren.

Die Geschichte begann damit, dass ich bis ins Frühjahr 2016 aus beruflichen Gründen sehr wenig Aufmerksamkeit für meine Familie, hauptsächlich meine Frau, übrig hatte und sie immer weniger Lust dazu verspürte, unsere Beziehung frischen Wind einzuhauchen ohne dass es auf fruchtbaren Boden fiel.
Irgendwann kam mir dann die reichlich späte Erkenntnis, dass ich meine Prioritäten falsch gesetzt hatte. Da hatte meine Frau aber schon kaum noch Energie und Freude, unserer Ehe etwas positives abzuringen. Statt dessen stürzte sie sich in ihre Arbeit. Dort fand sie letztendlich auch in ihrem Chef jemanden, der ihr Aufmerksamkeit und Anerkennung gab. In wie weit es auch körperliche Zuneigung gab oder gibt, lässt sich nicht wirklich nachvollziehen. Aber sie flirten rum und biedert sich ihm wohl teilweise richtig an.
Mittlerweile gestaltet sich die Lage so, dass ich ein relativ vorbildlicher Ehemann bin, im Haushalt mitarbeite und die Kinder mit versorge, teilweise obliegt mir neben meinem Beruf sogar ein Großteil dieser Dinge, da ich im Schichtdienst arbeite. Meine Frau ist mir eine liebe Ehefrau die oberflächlich glücklich erscheint. Allerdings läuft die Sache mit ihrem Chef im Hintergrund weiter, was für mich schon sehr schwierig zu ertragen ist. Wir haben schon versucht, drüber zu sprechen, aber wir drehen uns dauernd im Kreis und kommen zu keinem Ergebnis. Also lassen wir es darauf beruhen und ich versuche ein normales Leben zu führen in der Hoffnung, dass es irgendwann gut geht.
Mir selbst auch jemanden zu suchen, mit dem ich flirte, mir Anerkennung und Zuneigung hole habe ich auch schon überlegt, da ich ja durchaus vorzeigbar bin. Aber das löst das Problem ja nicht.
Ich habe auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, mit dem Chef selbst zu sprechen oder seiner Frau, die hängt in der Sache ja genau so drin. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Sache dann vollends eskaliert.

Vielleicht hat ja von euch jemand eine Idee oder Gedanken dazu.

Zeitzone des Forums:UTC 2

Die meisten Benutzer jemals online:11

Gerade online:
1 Gäste:

Zur Zeit auf dieser Seite:
1 Gäste:

Meiste Beiträge:

anja.p: 33

Bea: 13

Biggies: 11

meike1982: 11

Frank: 10

trulla40: 8

gunter: 7

hansihasi: 7

mausi47: 6

Bella107: 6

Neueste Mitglieder:

melapero

miro2null

test

Forum-Statistiken:

Gruppen:1

Foren:7

Themen:122

Beiträge:341

 

Mitglieder-Statistiken:

Gastbeitragende: 0

Mitglieder: 391

Moderatoren: 0

Administratoren: 1

Administratoren:admin