familienberatung-konkret.jpg
@ Jim_Filim, depositphotos.com

Familienprobleme treten in der heutigen Zeit quer durch alle Gesellschaftsschichten und in allen Altersgruppen auf. Als Nebenerscheinung einer schnelllebigen Welt lösen sich Familienstrukturen teilweise auf, ein hoher Prozentsatz der Ehen werden geschieden, die Betreuung von Kindern und Jugendlichen durch völlig überforderte Eltern kann oft nicht oder nur unzureichend gewährleistet werden.

Probleme haben meist eine Vorgeschichte

Eheprobleme der Eltern und Trennung stellen eine große Belastung für die Kinder dar; neue Familienstrukturen entstehen, in welchen die Kinder ein Elternteil nur an den Wochenenden sehen; nicht selten gehen Familien ineinander über, indem geschiedene Eltern neue Partner finden, und Kinder aus der aktuellen wie aus ehemaligen Partnerschaften unter einen Hut bringen müssen. Diese neuen Familienstrukturen, die nach wie vor unter dem Druck äußerer Einflüsse, zu wenig Zeit, Überfordert sein und ständiger Überarbeitung der Eltern leiden, bergen großes Konfliktpotential. Auch und gerade alleinerziehende Elternteile sind hiervon betroffen.

Es existieren viele Krisenanlaufstellen

Auf der anderen Seite genießen Familien und Kinder einen besonderen gesetzlichen Schutz. Es gibt eine Reihe von Institutionen öffentlicher und auch privater Trägerschaft, die in den unterschiedlichsten Bereichen für die Förderung von Familien zuständig sind. Erste Ansprechpartner, vor allem wenn es um Fragen der Erziehung und der Probleme von Kindern und Jugendlichen geht, sind die Jugendämter. Den Jugendämtern angegliedert sind Erziehungsberatungsstellen der Städte, in denen Eltern Hilfe bei auftretenden Schwierigkeiten mit ihren Kindern finden, sei es bei Lernstörungen, Verhaltensauffälligkeiten, sozialen Störungen, bis hin zu Jugendkriminalität und Drogenmissbrauch. Auch Programme zu Prävention und Aufklärung werden von Beratungsstellen gefördert und durchgeführt. Wenn alle anderen Maßnahmen fehlschlagen, betreuen Erziehungsberatungsstellen in vielen Städten Wohngruppen für Jugendliche, deren häusliche Umgebung unerträglich geworden ist oder die in Not geraten sind.

Sorgerecht als Konfliktpunkt

Eine weitere und heutzutage anhand der steigenden Zahl der Ehescheidungen immer wichtiger werdende Aufgabe, die Erziehungs- und Familienberatungsstellen zukommt, ist die Aufklärung und Beratung rund um das Sorgerecht nach einer Trennung, die Rechten und Pflichten der Elternteile. Vor allem gilt es dabei, einen für alle Beteiligten akzeptablen Weg zu finden, der bestmöglich die Rechte und Interesse der Kinder wahrt. Die meisten Eltern beschäftigen sich mit Fragen des Sorgerechts erst dann, wenn es zu einer Krise und Trennung kommt. In dieser ohnehin angespannten Situation ist es oft unmöglich, eine untereinander gütliche Einigung über das Sorgerecht und nicht zuletzt das Unterhaltsrecht zu finden, so dass die Aufklärungs- und Beratungs-Angebote der Familienberatungsstellen hier eine wichtige Funktion übernehmen, mit Hilfe von neutralen und außenstehenden Beratern zu einer sinnvolle Lösung zu gelangen. In Fällen, in denen gütliche Einigung nicht möglich ist, ist es die Aufgabe der Jugendämter, die Interessen der Kinder bei einer Trennung oder Scheidung bestmöglich durchzusetzen – zum Beispiel in Form einer Beistandsschaft, die Unterhaltsansprüche des Kindes / der Kinder gegenüber einem Elternteil durchsetzt.

Jugendberatung durch Streetworker

Jugendberatung umfasst ebenfalls die Bereitstellung von Anlaufstellen , die Jugendliche bei Problemen aufsuchen können. Besonders in großen Städten ist hier ein steigender Bedarf vorhanden, der durch Jugendzentren und nicht zuletzt durch Streetworker, die direkt im Milieu der Jugendlichen arbeiten, abgedeckt werden soll. Bei Problematiken wie Diebstahl und Drogenkonsum ist die Arbeit von Streetworkern heutzutage in Großstädten unerlässlich. Da gerade hier die Familienstrukturen die größte Belastung erfahren, steigt proportional der Bedarf an Fällen von Kriminalität und Auffälligkeiten unter Jugendlichen. Hier liegt heutzutage eine der wichtigsten Funktionen der Familien- und Jugendberatungsstellen.

TEILEN

Kommentar verfassen